Montag, 12. März 2012

1 Jahr Anfallsfrei! Und dann? Nachtausflug!


Jetzt im März war Jerry genau ein Jahr ohne Anfall. Natürlich wäre es naiv gewesen von mir zu glauben, das das alles ein Ende hat. Es war nur eine Frage der Zeit! Immerhin ist Jerry aus dem Alter noch nicht raus, und seine Tracheomalazie ist auch nach wie vor nicht verwachsen!

Auf Anfang.
Gestern fing morgen fing es an, das das Räuberkind ganz entspannt mit mir auf dem Sofa gelümmelt hat und wir zusammen Heidi schauten. Ziemlich lange. Um genau zu sein, den ganzen Tag! Bis mir auffiel, das er Fieber bekommt. Okay, dachte ich mir. Ist jetzt noch nichts wildes, haben wir ja irgendwie seit Januar ständig,ne!? Und Antibotikum wurde ja auch erst wieder abgesetzt.
Hab ihm dann was dagegen geben, und dem Räuber ging es wieder gut.
Wie jeden Sonntag, haben wir uns dann gegen späten Nachmittag auf den Weg gemacht zu meinem Bruderherz. Wir essen nämlich jeden Sonntag zusammen, und meine Schwägerin und ich gucken uns diese ganz tollen niveauvollen Serien an wie "Schwiegertochter gesucht" etc. Und jaaa, da bleibt das eine oder andere fremdschämen nicht aus. Jedenfalls fing der Räuber wieder an zu Fiebern, und schlief dann gute 2 Stunden auf Onkels Sofa. Pünktlich zum Essen wurde er wach. Pizza gab es. Ein paar Gabeln hat er weggeschnuffelt, und ein bisschen Salat.

Haben uns dann auf dem Weg nach Hause gemacht, und ich hab ihn in sein Bettchen gelegt. Gegen 0 Uhr wollte ich dann ins Bett. Als ich den Räuber plötzlich winseln hörte. Sehr eigenartig winseln. Und plötzlich ziemlich ungewöhnlich husten. Bin dann zu ihm rüber gerannt , und dann lag er da in seinem Bettchen und atmet sehr seltsam. ZU SELTSAM! Kind bekam nicht mehr richtig Luft. Ausatmen ging, aber Einatmen - keine Chance. Das war nur noch ein viertel (wenn überhaupt) von seinem Atemzug!
Natürlich... hatte ich KEINE Cortison-Zäpfchen mehr zuhause !!! Wollte ja EIGENTLICH heute zum Kinderarzt wieder welche organisieren unter anderem. Jerry ließ sich aber auch so gar nicht beruhigen, und würgte immer wieder mal. Ich beschloss dann, doch lieber den Notarzt zu rufen!
Mit ihm hab ich dann beschlossen, das wir ins Krankenhaus fahren - hatte schon beim warten auf ihn ein paar Sachen eingepackt, weil ich mich drauf einstellte das wir sowieso wieder dableiben müssen. Warum? Weil es ja eigentlich IMMER so der Fall war bis jetzt. Und ne Sättigung von 83 lässt da auch keinen anderen Verdacht aufkommen!
Im Krankenhaus angekommen... die Bestätigung. Es war wieder einer seiner Anfälle, der aber diesmal zu KEINEM Atemstillstand führte (und das meine liebne, ist sooooooowas von beruhigendes für mich... denn das heißt das die Tracheomalazie sich wirklich immer weiter verwächst und seine Luftröhre stabiler wird).
Jerrys Sättigung war aber nach wie vor eine Katastrophe - er kam einfach NICHT über eine 80ziger Sättigung. Obwohl man schon ein Rectodeld-Zäpfchen gab und auch mit Adrenalin inhalierte. Es war zum verrückt werden. Die Ärztin meldete uns auch schon halb auf der Station an. Als wir dann beschlossen, einfach die Fenster im Untersuchungszimmer komplett aufzureißen und das Kind warm einzupacken. Denn jeder weiß (zumindest jeder der Herr Krupp schonmal kennengelernt hat) das kalte Luft das A und O ist. Aber auch das brachte nicht wirklich was. Bis die Schwester dann mal auf die Idee kam, Jerry Nasen und Rachenraum einfach mal abzusaugen.
Keiner von uns, auch nicht die Ärztin hatte damit gerechnet das wir Jerrys Sättigung damit in einen wieder für ihn Normalbereich bekommen...
(und während wir aufs Bruderherz gewartet haben, ist das Räuberkind seelenruhig auf der Liege eingeschlafen)
Aber wisst ihr was... DAS hat den Erfolg gebracht! Jerrys Sättigung schoss wieder hoch und war
dann bei 96. Und er hielt und hielt sich. Wir konnten also wieder nach Hause fahren.
Bruderherz war natürlich begeistert, nachts um 2 oder halb 3 nochmal nach Giessen zu fahren und uns abzuholen...(aber natülrich waren wir alle froh, das wir heim durften) ...
Heute war ich mit Jerry beim Kinderarzt und haben uns mit Medikamenten eingedeckt. Allerdings war Jerry seine Sättigung heute Nachmittag wieder nur bei 90! Was ja Grenzwertig ist. Und wir waren am grübeln wie wir nun weiterverfahren. Beschlossen hatten wir, das ich bevor ich Jerry ins Bett lege ihm das Rectodeld-Zäpfchen gebe und auch mit Infecto-Krupp inhaliere.
Nun haben wir die Handynummer von unserem Kinderarzt und wenn die Nacht irgendetwas sein sollte, solle ich anrufen!
Morgen früh sollen wir nochmal zu ihm kommen, und dann werden wir nochmal die Sättigung überprüfen. Und je nachdem wie die Nacht war und die Sättigung morgen früh ist, bekommt Jerry ein Absaugegerät verschrieben! Sobald ich wieder die neuen Sensoren hab, wird Jerry Nachts auch wieder an den Überwachungsmonitor angeschlossen!
Schlecht essen tut er auch wieder ... und dabei hat er doch schon 1,5 kg abgenommen, und grade mal eine Woche jetzt wieder "gut" gegessen!
Liebste Grüße
Nike


Kommentare:

  1. Ach Mensch, Jerry!!! Gute Besserung du Süßer - bist echt n ganz starker kleiner Mann und mußt es leider immer immer wieder beweisen!!! Ich drücke dich virtuell mal lieb und denk an dich!!! Deine Annika

    AntwortenLöschen
  2. oh nein :( Ich bin in Gedanken bei euch!

    AntwortenLöschen
  3. Jerry it so ein süßer Zwerg, ich hoffe für euch das Beste! Du bist eine super Mami :-))

    AntwortenLöschen
  4. Oh weh!!!! Ich hatte so gehofft, dass Ihr endlich etwas zur Ruhe kommt.
    Mit Krupp kenne ich mich auch aus. Mein Tom hatte als Kleiner ganz ganz schlimme Anfälle. Beim ersten Mal wäre er fast erstickt, wenn ich nicht - aus Intuition - ins Kinderzimmer ging, um zu schauen, ob er richtig zugedeckt ist... Nun ist er 10 und hatte seit 5 Jahren nicht einen einzigen Anfall mehr.
    Uns hat immer geholfen ins Bad zu gehen und alle Wasserhähne auf heiß aufzudrehen.
    Ich wünsche Euch alles alles Gute,
    GGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Oh je...ich finde ja Herrn Krupp schon immer schlimm...
    Der arme kleine Räuber. Drück ihn mal ganz fest...
    Ich hoffe ihr hatte ne gute Nacht.
    Alles Liebe
    Tine

    AntwortenLöschen
  6. Wir hatten letzte Woche Mittwoch unsere erste Bekanntschaft mit Pseudokrupp - grausam! Waren auch im Krankenhaus und ich war wirklich aufgeregt meinen kleinen Mann (5 Monate) so atmen zu hören. Haben jetzt auch die Zäpfchen hier. Schlimme Sache!

    AntwortenLöschen

♥ Und jetzt bist du dran ..♥ Danke dir für deine Worte..