Samstag, 30. Oktober 2010

Lichtermeer für HH, und ein Tatütata für mich :-/

und dabei war es doch sooooooooooo schööööööööööön... dachte meine Mama... nagut, fangen wir mal von vorne an...
wir waren ja auf dem soooooo schöööööööööönen Laternenumzug für behinderte Kinder, alles war eigentlich ganz tolli, abgesehen davon das ich eher schlecht gelaunt war.
So das meine Mama mich irgendwann auf den Arm genommmen hat, und ich total schnell eingeschlafen bin...
nach 15 min oder so, wurde ich wieder wach, und meine Mama hat schon zu Nicole gesagt das ich mich grad fürchterlich anhöre. Ich hab aus allen Löchern gepfiffen.. und ich war total unruhig und hab geweint. Mama hat mich gar nicht mehr zur Ruhe bekommen.
Nach 10 Minuten wurde es Mama zu bunt, und sie wollte ganz schnell mit mir nach Hause fahren, um zu inhalieren.
Tja, plan ging nach hinten los. Denn während wir in der Bahn saßen hat sich mein zustand wieder dramatisch verschlechtert.. kurz gesagt: Ich zähle nun Atemstillstand Nr15
Mama ist mit mir aus der Bahn rausgesprungen und hat währenddessen schon den Tatütata angerufen. Der auch ruckizucki da war und total lieb waren die auch.
Sie habe ganz schnell mit Adrenalin inhaliert und mir ein Cortison Zäpchen gegeben damit meine Atemwege sich wieder weiten. Allerdings, mich hat man immer n och nicht zur Ruhe bekommen,was mir wirklich schadete denn dadurch verbrauchte ich noch mehr nötigen Sauerstoff. Und ich war sogar richtige agressiv, hab gehauen und alles .. aber doch nur weil ich Angst hatte...werd ja älter und bekomm das ja immer mehr mit und versteh das ja immer mehr was da mit mir passiert.. aufjedenfall ich wurde unter Narkose gesetzt.
Ins UKE konnten wir nicht, da dort kein Platz für mich war.. schnief.. und Mama war schon etwas bange, ihr wisst ja wie Mama auf andere KHs reagiert..seeeeeeeeeeeeeehr skeptisch...
aaaaaaaaber die war total umsonst... die sind da alle total lieb, ich hab sogar vom Notarzt nen Teddybären geschenkt bekommen (lieb oder? ) in der Notaufnahme war ich aber wieder soweit stabil, nur halt auf Droge und war total weggetreten... das wurde auch gleich für ein Röntgenbild ausgenutzt ... aber beim Röntgen war ich schon wieder fit. Zurück im Behandlungsraum hab ich schon wieder gestrahlt,  und man entschied sich mcih auf normale Station zu legen.. dort bin ich dann auch in Ruhe eingeschlafen ..
Heute Morgen sah die Welt dann auch schon viiiiiiiiiiel besser aus, ich röchel zwar immer no ch etwas aber ich strahle schon wieder übers ganze Gesicht und hab auch schonw ieder alle in meinen Bann gerissen... 
Und nun zur Berühigung für den Hühnerhaufen, so wie es aussieht komm ich morgen übermorgen auch schon wieder nachHause :)
und dann erzählt euch meine Mama ganz in Ruhe was alles ganz genau passiert ist, und was geplant ist.
Denn vielleicht kann man mir endlich helfen mit meiner Luftröhre.. mal schauen .. Mama muss jetzt gleich erstmal die Arztberichte mit zu dem lieben Onkel Doktor mitnehmen ... 
ach und übrigens... wie sollte es anders sein????
GESTERN HATTE ICH MONATSGEBURSTAG!!! 
29MONATE!!!
und zum Schluss einen kleinen Gruß von mir :)