Donnerstag, 10. November 2011

STOP...!!!! Notbremse!!

Hey ihr lieben, 

weiß eigentlich gar nicht so recht wo ich genau anfangen soll! Für einige wird das sicher jetzt ziemlich überraschend kommen.
ABER, ich bin am Ende! Ich kann NICHT mehr! 
Meine Reservekräfte sind ausgesaugt!
Ich liebe mein Kind, das steht hier außer frage bei alle was ich jetzt noch schreiben werde... 
ABER... 
er treibt mich zur Zeit in den Wahnsinn. 
Die Welt ist nicht immer in pinken Glitzerstaub gehüllt. 
Erstrecht nicht wenn man alleinerziehend ist mit einem behinderten Kind!

Nein die Down-Kindern bringen NICHT NUR Freude und Glück ins Leben.

3,5 Jahre lang kümmer ich mich nun schon um ihn  ganz alleine,
3,5 Jahre bin ich nun eigentlich schon Single (und oh ihr alle wisst, wie sehr ich mir eigentlich wieder nen Partner wünsche - was jetzt aber erstmal 2.Rangig ist) 
Jerry war von seinem Wesen her, immer sehr Pflegeleicht. Dafür war ich dankbar. 
Denn ein aufmümpfiges Kind das NUR Unsinn baut, 
hätte ich in den ganzen Dingen die wir beide nun schon durch haben (Atemstillstände,Koma,Ops usw) 
DEFNINITIV NICHT geschafft. 
Nicht alleine!!!
Jerry ist aber nicht mehr Pflegeleicht. 
Seit Wochen fühl ich mich schon schlapp und müde... 
und hab gemerkt das allmählich was passieren muss.
Aber ich gehöre nicht unbedingt zu der Art Menschen, denen es leicht fällt nach Hilfe zu rufen! 
Und oft denk ich , heul nicht rum, andere haben es noch schlimmer. 
Habe Angst , das man denken könnte ich habe versagt als Mutter. 
Und Angst davor, das ich das selbst auch denke.
(und ja, ich weiß das das total falsch is)

 Ja so ungefähr sah es die letzten Wochen bei mir aus!

Seit anfang des Jahres bin ich nun eigentlich schon NON-STOP am routieren. 
Seitdem das mit dem Umzug von Hamburg nach Wetzlar entschieden war. 
Und sowas tut man ja nicht von heute auf morgen organisieren... 

Was hab ich jetzt davon?
Davon, das ich mir nicht ausreichend Auszeiten genommen hab?
Ich kann mich über nichts mehr im Alltag mit Jerry freuen. 
Seh nur noch schwarz. 
Und frag mich ab und an auch : 
Warum kann er nicht einfach "normal" sein ?
(und das obwohl ich immer gesagt habe, ich möchte ihn nicht mehr anders haben)
Jetzt Bin ich nur noch genervt, extrem gereizt, keine Kraft mehr um mit ihm zu spielen,selbst für den Haushalt muss ich mir 10.000 Arschtritte selbst verpassen (aber es klappt) 

Gestern aber, VORBEI!
Ich habe das i-Tüpfelchen verpasst bekommen. 
Heulend zusammengebrochen! 
 Mein Kartenhaus ist zusammengebrochen! 
Ich war kurz unten im Keller ... lass es MAX.10 Minuten gewesen sein...
hab Jerrys alte Klamotten rausgesucht um sie bei Ebay reinzustellen. 
Jerry konnt ich ja eigentlich immer ohne Bedenken ausm Auge lassen.
Da er eigentlich nie irgendwas gefährliches anstellt. 
Und auch, hab ich mich noch nicht dran gewöhnt das mein kind jetzt nicht mehr nur in der ecke sitzt - wie noch vor paar Wochen - und am wedeln is. 
Ich kam ins Wohnzimmer, und dachte mich trifft der Schlag!
(muss dazu sagen, ich war den Abend davor bei meinem Bruder und hab mir etwas ausgedruckt .. an die 40 Din-A4 Seiten) 
Die flogen nun überall im Wohnzimmer zerfetzt rum, 
Wohnzimmertisch umgeworfen, Teller und Tasse Tee die drauf standen lagen zerbrochen auf dem Fussboden in ner riesigen Pfütze. 
Wäscheständer mit der nassen Wäsche abgeräumt (was ebenfalls zwischen den scherben und tee lag und wieder gewaschen werden dürfen ) und natürlich auch umgeworfen. 
Meine ganzen Stifte ausgeräumt und überall rumgeflogen
Meine Kissen und Decken, alles auf dem boden zerteilt. 
Bilderrahmen umgeworfen .. Zerbrochen! 
Kiste mit den ganzen Schrauben und Dübeln  usw. die auf dem wäschestander stand.. umgeworfen und war ebenfalls im ganzen Wohnzimmer verteilt. 
Genauso hat er auch Bücher aus dem Regal gezerrt und rumgeworfen. 
Und kind sitzt zwischen diesem ganzen Chaos in der Pfütze grinst mich an.. 
und brüllt in ner lauten schrillen Tonlage (was mir schon die ganzen Tage auf den Keks geht, weil man das bis hoch auf den Dachboden hört und wir wohnen im EG)
"AAAAAAA" ... 

JA GENAU! 
AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH!
DAS hab ich auch nur noch geschrien.
Und bin wie gesagt in Tränen ausgebrochen. 
Diese Situation hat das Fass nun bei mir zum überlaufen gebracht. 
Und nun, 
ich fange bei jeder kleinigkeit an zu heulen. 
Kind brüllt "AAAAA" ... ich heul. 
Kind wirft was weg - ich heul
Kind schläft nicht - ich heul
Kind meckert - ich heul

Hab ihn heut in die kita gebracht und vergessen das die kids heute später gebracht werden solll - 
ich steh vor der Kita - und heul!

Also ihr merkt. 
Ich muss JETZT die Notbremse ziehen! 
Und das tue ich !!
Ich hab vorhin mit der Lebenshilfe telefoniert, 
und wir haben demnächst einen Termin.
Entlastender-Familien-Dienst. 
Morgen geht es eine Woche nach Freiburg zum Abschalten. 
Kita weiß auch schon bescheid,
Jerry wird versorgt, und ich kann Reservekräfte tanken
Dann wird wohl auch mein Hausarzt wieder da sein.. und dann wird geredet wegen einer Haushaltshilfe. 
ich muss JETZT wirklich JEDE Hilfe annehmen bis es zur Kur geht... 

die ja erst im Januar ist.
Und solange, pack ich es nicht mehr allein. 
Ich will Jerry ja auch gerecht werden, 
will das es ihm gut geht, er glücklich ist . 
Aber eine Mama die am Ende ist, und nichts dagegen unternimmt.. 
die kann er nicht gebrauchen!

Kurz und knapp

Mo hieß es noch beim Arzt wegen dem Kurantrag, ich stehe kurz vorm Burn-Out.. 

und jetzt? 

Ich hab das Burn-Out erreicht :(

Die nächste Woche wird also denke ich, eher weniger an Postings kommen. 
Wenn überhaupt was kommt.

Aber, ich hab Gottseidank im Moment ein paar ganz ganz liebe wundervolle Menschen an meiner Seite - meine ganzen Hühner, 
die mir entweder Virtuell zur Seite stehen, 
oder eben nur paar Häuser weiter weg wohnen, 
und auch mal vorbei kommen, um mich vielleicht einfach nur in den Arm zu nehmen,
oder mir ein kleines überraschungspaket in den Briefkasten stecken um mir ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern!
Und hier nochmal ein riesiges Danke an euch <3


LG Nike

PS: ich hoff so sehr, das ich diese Phase schnell übersteh! 
Das ich sie überstehen werde, da bin ich mir sicher. 
Nur wann?

Kommentare:

  1. :( ich kenn sowas !!!
    Und iwie kommt immer alles aufeinmal.
    Und als sei man nich schon genug am Boden und man denkt, schlimmer gehts nicht, kommt der nächste Hammer >.<
    Leider habe ich keine Familie die mir da mal helfen konnte.
    Mama tot, Papa tot, keine Großeltern... niemanden...
    Und ich habe ja das Sorgerecht für meinen 12 jährigen Bruder, der auch noch bei uns lebt und das ist echt nich immer einfach!
    Ich musste immer allein daraus finden.
    Und schau, ich habs geschafft :)
    Und wenn du sogar noch liebe Menschen hast, die dir helfen, schaffst du das erst recht :)
    Das Leben ist nich immer ein Ponyhof, aber man kann versuchen, es zumindest manschmal zu einem zu machen :)
    Heul dich aus! Jammer! Du darfst das! Du hast allen Grund dazu!
    Ich hoffe, es geht dir schon ganz bald wieder besser und du kannst wieder lachen und kannst sagen: ich habs geschafft!
    Und dann kommen wieder bessere Zeiten! :-* <3

    AntwortenLöschen
  2. Ja ... :( Familiär hab ich auch niemand wirklich .. außer meinen großen Bruder.
    Meine Mama ist totkrank und liegt im Pflegeheim.. und mein Papa.. der traut sich das mit jerry auch nicht zu - was ich ihm aber nicht zum vorwurf mach!

    Manchmal sind aber auch Freunde viel besser als alles andere <3 .

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück Dich nochmal virtuell wünsche Dir einfach ein paar erfüllte Tage und nimm von hier einen, nein zwei Knuddler in den Schwarzwald mit und verteile sie dort.
    KIch hoffe die Zeit vergeht schnell für Dich bis Januar.
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nike,

    wir wollen Dich auch virtuell ganz fest drücken!

    Ich glaube, dass die Einischt, dass Du die Notbremse ziehen musst, schon der erste Schritt zu einer Verbesserung sein kann.

    Ich wünsche Dir für die nächste Zeit viele liebe Menschen, die Dir helfend zur Seite stehen und einen Ausweg aus der VErzweiflungsspirale!

    Viele liebe Grüße

    Miriam mit dem Rest...

    AntwortenLöschen
  5. hier kommt ein virtueller Riesendrücker!
    es ist gut, dass du dir Hilfe holst und hoffentlich auch das bekommst, was du brauchst!
    ich hoffe, es geht bald wieder aufwärts!

    GLG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  6. ich bin wirklich froh das du die notbremse gezogen hast und dich dafür entschieden hast hilfe anzunehmen!.....du bist nicht alleine wird sind alle für dich da! und das auch wirklich gerne!...ich wünsche dir ganz viele schöne momente in der nächsten woche! lass die seele baumeln!!!!!!!!! tanke kraft und den rest der zeit schaffen wir alle man mit dir dann auch!!....wenn du lust hast meld dich mal aus deinem kleinen kururlaub :).....umärmelung
    janina

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich wirklich gar nicht gut kann :(
    Gut das du dir Hilfe gesucht hast und sie hoffentlich auch bekommen wirst!
    Ich kann dich verstehen, wenn man wegen jeder "kleinigkeit" anfängt zu heulen :( . Das hab ich oft. Aber das ist natürlich nicht zu vergleichen mit deinen Sorgen!
    Ich bewundere dich soooo sehr! Ehrlich!! Du machst das so lange allein und hast es mehr als gut geschafft! Und wirst es natürlich wieder schaffen, da bin ich mir sehr sicher!
    Ich drücke dich ganz ganz ganz fest.
    :**


    & Danke für die lieben Worte bei mir. <3

    AntwortenLöschen
  8. Nike, lass Dich drücken für so viel Ehrlichkeit und Mut.
    Doch, auch mir ist das schon passiert. Obwohl so viel "Familie" um mich rum ist. Aber halt auch viele Kinder. Und dann geht die Welt unter. Aber so allein wie Du bin ich dann doch nicht. Und deshalb ist es richtig, dass Du Dir ganz viel Hilfe suchst, und grad die Lebenshilfe ist so richtig und gut. Ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du ganz schnell jemanden an Deine Seite bekommst.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Na zum Glück hast Du die Notbremse gezogen. Ich finde das sehr verantwortungsbewußt, wenn man sich eingesteht, dass es Zeit für eine Notbremse ist.
    Ich kann in etwa nachvollziehen, wie Du Dich fühlen mußt. Meine Tochter ist jetzt fast 6 Jahre alt und konnte bis vor einem halben Jahr fast nicht hören. D.h. du konntest ihr auch nichts erklären. Keine Regeln, keine Gefahren, nichts.... Wer nicht hört, kann auch nicht sprechen und ist sehr sehr laut. Sie hat auch nur geschrien und gekreischt. Das geht einem durch und durch.
    In unserem Dorf kenne ich auch 3 Mamas mit Down-Kindern. Sie haben ihre Kinder in speziellen Ganztagesgruppen, da sie dort darauf spezialisiert sind und die Kinder dort auch anders gefördert werden, als jede Mama es zuhause kann. Das ist bei meiner Tochter ja auch so. Ich kann ihr ihre "Erzieherin" nicht ersetzen. Amelie ist auch in einem speziellen Schwerhörigenkindergarten und ist dort bestens "aufgehoben".

    Nehm Dir die Zeit die Du brauchst und denke vielleicht auch mal drüber nach, ob Du Deinen Sohn nicht vielleicht auch in eine Ganztageseinrichtung (geht bei uns bis 16.30 Uhr) geben willst. Den Kindern gefällt das sehr sehr gut. (Kinder lernen von Kindern) und Du hast Kraft für den Nachmittag, den Abend und das Wochenende.
    Ich drück Dich.
    Alles alles Liebe,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nike,

    wir freuen uns auf Euch.

    Alles Liebe

    Beatrice

    AntwortenLöschen
  11. Hey du liebe, Kopf Hoch..
    Demnächst tust du jerry dann in sein zimmer wenn du mal runtergehst...oder nimmst ihn mit...

    entlastender familiendienst klingt gut.! Bleibt er dort über nacht?

    Wenn die haushaltshilfe nicht genemigt wird den mal über einen ambulaten familen unterstützenden dienst nach. das mache ich neben meinem Studium.. dh es kommt ein oder 2 mal in der woche jemand zu euch und macht was mit jerry oder geht mit ihm weg...du hast dann regelmäßig ( was ich am wichtigsten finde) zeit für dich =) den dienst bekommst du ganz sicher bewilligt und wenn es nur 5 std in der woche sind..

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin mir sicher, dass ich überhaupt keine Ahnung habe, wie es dir gerade geht, in so einer Situation war ich einfach selbst noch nie. Aber ich sehe an deinen Posts wie sehr du deinen kleinen Räuber liebst und ich bin mir sicher (und hoffe für dich!! :) ) dass du diese schwere Phase ganz schnell überstehst!

    Du und dein Räuberkind ihr seid doch ein Dreamteam :)

    Und ich finde es super, dass du auch auf dich selbst guckst und dich selbst wichtig nimmst!
    Mach weiter so :)
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nike.

    Ich sitze gerade hier mit ein paar Tränen in den Augen. Es berührt mich sehr was du da schreibst.
    Und ich bewunder dich für deinen Mut und deine Ehrlichkeit vor allem dir selbst gegenüber.

    Wünsche dir das du ganz viel Kraft tanken kannst und auch wenn es doof klingt Kopf Hoch.
    Ich weiß du packst das und bald wird es dir wieder besser gehen.

    LG Ramona

    AntwortenLöschen
  14. Hey, Du Süsse!!
    Ach, ich "altes Muttertier" versteh Dich so gut!
    Tage, die nicht enden wollen, allein mit seinen Gedanken und Gefühlen.
    Auch Dein "kann er nicht einfach normal sein" kenn ich.

    Du machst das so richtig, schaff Dir Auszeit, Raum für Dich!
    Wenn mein Mann Ende der Woche heimkommt...glaub mir, ich flüchte!
    Nur ein bisschen Zeit für mich, bitte!
    Du bist noch nicht lange in eurer neuen Stadt,...mit der Zeit wird euer soziales Netz immer dichter und es wird leichter werden.

    Nike, ich umarm Dich und Deinen wunder-vollen Sohn!
    Schlaft gut und morgen ist ein neuer Tag!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  15. meine Mama lag auch 2 jahre im pflegeheim im sterben :(
    bis sie letzendlich am 20.12.10 starb.
    ich schick dir wirklich ganz viel Kraft und wünsche mir für dich, dass es dir bald besser geht und du wieder lachen kannst!

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Nike,

    mensch, nachdem ich deinen Eintrag gelesen habe, fühle ich einfach nur mit dir!!! Ich schicke dir ganz viel Kraft und wünsche dir von Herzen (auch wenn wir uns nur übers Netz kennen) alles alles Liebe und das es dir ganz bald besser geht! Ich kann von hier nicht viel machen, aber ich denke wirklich fest an dich! Es ist wichtig, dass du die Notbremse ziehst und es ist absolut nichts schlimmes! Du bist und bleibst eine tolle Mama und dein Handeln zeigt nur, dass du ein wahnsinniges Verantwortungsgefühl hast!!!
    Die besten Wünsche von Annika

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Nike, ich drück dich mal ganz lieb und wünsche dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit! Die Woche jetzt wird dir sicher gut tun. Du kannst dich gerne per E-Mail melden, jederzeit. Ich weiß, was es heisst,alleinerziehend zu sein und wie anstrengend dies ist. Du packst das ganz sicher! Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Nike,
    ich bewunderte Dich immer für Deine scheinbar lockerleichte Art mit Deinem/Eurem ja auch nicht so leichten Leben umzugehen. Nun aber bewundere ich absolut Deine Entscheidung, Dir Hilfe - vollkommen legitime im Übrigen - zu suchen, Dich unterstützen zu lassen. Ich drück die Daumen, dass es bald wieder entspannter wird - nimm Dir unbedingt die dafür notwendige (Aus)Zeit!
    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Nike,

    Du wohnst in Wetzlar?
    Schreib mir mal bitte eine Mail.

    Ansonsten wünsche ich erstmal ein paar schöne Tage in Freiburg.

    LG aus Südhessen
    Hesting

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Nike,
    als ich deinen Eintrag gelesen habe musste ich mir echt meine Tränen verkneifen..
    Ich möchte dich auf jeden fall einmal ganzz laaange drücken.. <3.
    Ich muss sagen Hut ab vor dir deinem Leben und deiner Entscheidung dir Hilfe zu holen.
    Ich wüsste nicht was ich getan hätte wen meine Tochter an dem Down-Syndrom leiden würde... klar behalten hätte ich sie.
    Aber ich finde du meisters dein Leben echt klasse und andere Menschen können von dir eine Scheibe abschneiden.. wen sie meinen ihr Leben ist anstrengend.
    Und ich finde es super das du dir selber eingesteht das du Hilfe brauchst.. das ist sehr stark das zeigt das du eine starke Frau bist.
    Ich wünsche euch beiden alles alles gute und das nach dem regentagen wieder ein paar Sonnenstrahlen durch die dunklen Regenwolken blitzen..

    AntwortenLöschen
  21. Huhuhu

    Gehts dir wieder etwas besser? Finde ich gut, dass du dir Unterstützung suchst, denn du hast es lange genug alleine geschafft. ABer irgendwann musst du auch mal wieder an dich denken. Du hast vollkommen recht, dass Jerry das sonst nichts nützt. Ich wünsche dir gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel Kraft für die nächsten Tage

    knuff

    ela + Noah

    AntwortenLöschen

♥ Und jetzt bist du dran ..♥ Danke dir für deine Worte..