Montag, 26. September 2011

Soll das n Witz sein???

Hey ihr lieben,

oh man, eigentlich wollte ich ja die woche mit nem wundertollen Posting beginnen. N Post über viele viele lieben Mensche, strahlende Gesichter, Sonnenschein usw. Aber nöööööööö... dem ist nicht so.
Ich muss jetzt erstmal DAMPF ABLASSEN!!!!


Ich hatte ja schonmal ansatzweise erwähnt, das wir hier nicht an den tollsten kinderarzt geraten sind. (Anfangs sah alles gut aus, aber dann bröckelte die Fassade doch etwas.) Nicht nur falsch Diagnose, nein auch unfreundliche Anmeldedamen, für jeden Firlefanz TERMINE! TERMINE! TERMINE!!! Ohne TERMINE (ist glaub denen ihr Lieblingswort) läuft da so rein GAR NICHTS! Noch nicht mal ne Impfbescheinigung bekommt man da OHNE termin... und für die wollen die sogar noch 5 euro haben. Was sollen der Scheiß??? Was ist an so ner Impfbescheinigung bitte 5 Euro Wert???? Kapier ich nicht... aber egal, kann ich mich später drüber ärgern, weil ich brauch ja erst einen TERMIN!
Sooo, nun kommen wir zu dem tollen Thema : THERAPIEN!... Soll ich euch kurz erzählen wie das in HH abgelaufen ist??? Ich musste max. alle 3 Monate zum Kinderarzt um dort ein Rezept zu holen für Therapie (später musste ich das gar nicht mehr, weil jerry ja die Komplex-leistung vom Sozialamt hatte. Und dort wurde jedes halbes Jahr einmal ne Verlaufsdiagnostik gemacht, wo geschaut wurde was jerry alles an therapien brauch- das war anfangs KG 2x die Woche, und Frühförderung 1x die Woche) so bei dem Amtsarzt wo wir den Check machen lassen mussten für den Förderbedarfs des I-status wurde festgestellt, jerry benötigt 2x die Woche KG, 1x die Woche Ergo und 1x die Woche Logo Plus den heilpädagogischen Bedarfs. Denn man hat bei Jerry ja gemerkt, mehr ist leider mehr bei ihm. Und nicht so wie es üblich ist "weniger ist mehr" .
Tjaaaaaaaa, was soll ich sagen. HIER läuft das alles ein bisschen anders.. bzw bei jetztigen kinderarzt.Hier tut er ERST Therapierezepte verschreiben, wenn man bei seiner Kollegin war (die bloß ne olle Ergotherapeutin ist) und dort ne Diagnostik gemacht haben. Und überhaupt würden sie nie alles verschreiben sondern immre nach und nach im Wechsel.
So hab ich mich drauf eingestellt, das heute der Termin bei seiner "kollegin" ein kampf werden wird.
Dem war auch so... abgesehen davon das diese Frau die Unhöflichkeit in Person ist... ( die hat glaub gar nicht wahrgenommen was ich ihr so erzählt habe, bzw dem überhaupt keine Beachtung geschenkt... ) Nein, überhaupt : was war das für ne Diagnostik?? Die hat genau 15 min gedauert !!!!!!!!!!!!!!! Sie hat mich nicht gefragt was jerry in HH für Förderungen bekam .. nichts... ! Ich hab ihr das dann irgendwann einfach alles erzählt, und sie meinte, von der Methode würde sie ja rein gar nichts halten , das kind mit Therpien voll zu stopfen. Das wäre nicht effektiv.. außerdem ich müsste ja ALLE therpien mit ihm zuhause auch machen. Denn ich MUSS ja außerdem auch bei allen therapien mit dabei sein.. damit die mich anleiten können, und ich das alles mit jerry zuhause weiter machen kann. Und das könnte ich ja nicht, wenn er sooooviiiiiiiiiel bekommen würde.
Hab die Dame dann erstmal darüber aufgeklärt, wie das bei jerry bislang abgelaufen ist.. und das wir sooo ziemlich gut gefahren sind. Man beachte diese mega Fortschritte seit dem Koma!! Muss ich mehr sagen??? NÖ!

Ach lange Rede kurzer Sinn... ich hab den Kampf verloren! Jerry hat  5 mal 2 x die Woche Krankengymnastik bekommen (also 10 KG- Einheiten) . SONST NICHTS! Und DANN würden wir uns wiedersehen, und dann würde sie schauen, und ggf. die KG durch Logo oder Ergo ersetzten.

Jetzt mal ganz ehrlich.. SOLL DAS N WITZ SEIN?????

Neeeeeeee, leider nicht :(

Aber was solls, am 25.10. hab ich noch nen Termin bei nem anderen Kinderarzt hier.. der mir von der Kita empfohlen wurde. Denn die Kita macht NUR solche Erfahrunngen mit unserem Kinderarzt. Und das fast wöchentlich.
Bin sauer! Und soooooo geladen. Bin mal gespannt was die Kita morgen dazu sagt.
Och man ey...
was soll der Scheiß denn bitte????????

LG
Nike

Kommentare:

  1. Och meeeeensch, das ist ja echt mal beschissen! Dabei hab ich dir so die Daumen und auch die "dicken Ottos" gedrückt, dass du das bekommst, was Jerry braucht! DU kennst dein Kind schließlich am besten und jemand, der ihn sich 15 Minuten anschaut, kann doch eigentlich irgendwie nicht mitreden ODER? Das tut mir echt voll leid! Hoffentlich habt ihr bei dem anderen Kinderarzt mehr Glück!!! Drücke am 25. wieder die Daumen - und hoffe, dass es diesmal was bringt!
    Annika

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück dir ganz feste die Daumen, das es mit dem anderen Kinderarzt klappt :-)) Ich kann dich gut verstehen - schliesslich bist du die Mami und kennst deinen Kleinen besser als eine15 min. Diagnostik - schade, dass manche Ärzte überhaupt micht mehr menschlich sein können, sondern nur nach ihrer Gebührenverordnung gehen .-(

    Kopf hoch, dass wird schon :-))

    lg

    melly

    AntwortenLöschen
  3. So war und ist das hier leider auch. Deshalb fahren wir nun immer ganz weit zu einem guten Kinderarzt, das ist aber auch blöd. Nicht der gute Arzt, aber der weite Weg.
    Lass Dich nicht unterkriegen, wir müssen wohl ewig die Kämpfer für unsere Kinder sein.
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. So ist es nun mal, Kinderärzte die sich mit dem Bedarf von Kindern mit DS auskennen gibt es selten. deshalb gehe ich ja ins SPZ und selbst da ist die Ärztin ,leider nicht wirklich up to date, im Moment will ich einen Arztwechsel erkämpfen, denn um so älter die Kinder werden um so schwieriger wirds.
    Drück Euch
    Martina

    AntwortenLöschen

♥ Und jetzt bist du dran ..♥ Danke dir für deine Worte..