Donnerstag, 20. September 2012

Der Stein auf dem Herzen!


Mein Stein! 
Der eigentlich gar kein Stein war, 
sondern eher ein riesiger Felsbrocken
den ich mehr als 2,5 Jahre jetzt auf meinem Herzen trug
ist gefallen.
2,5 Jahre in denen ich gekämpft habe, 
2,5 Jahre in denen ich mir so manch blödes Kommentar anhören durfte 
von Ärzten,Therapeuten ein paar anderen Eltern mit DS.
u.a. so etwas wie " Muss es unbedingt sein, dass sie ihm zwanghaft eine weitere Behinderung aufdrücken wollen? Reicht es nicht das er eine hat?"
So ein nettes Kommentar durfte ich mir ganz am Anfang von einer Ärztin sagen lassen, 
und Down-Syndrom und Autismus würde es in der Kombination nicht geben!


Mich hat in diesen 2,5 Jahren so manch ein Kommentar schon ordentlich verletzt, 
ja sogar kamen mir selbst gegenüber schon Zweifel. 
Es gab ja die Phase, wo ich den Gedanken Autismus über Bord geworfen hatte.
Aber es kam wieder.
Weil die Tatsache bei Jerry einfach (eigentlich) zu eindeutig ist!
Wer Jerry persönlich kennt,
der weiß was ich meine, 
wenn ich sage "Jerry ist so gaaaaaanz anders als die anderen Kindern mit dem Down-Syndrom"

Bei uns ist nicht das Down-Syndrom das "Problem" - wenn man es jetzt mal so nennen darf, 
sondern ganz klar der Autismus.
Jerry ist mehr Autist als das er ein Down-Junge ist. 

So und JETZT ist es offiziell!!

Jerry hat EINDEUTIG 

FRÜHKINDLICHEN AUTISMUS!!!

Ich hab 1,5 Stunden intensiv mit der Psychologin über Jerry seine Entwicklung von Geburt an gesprochen, 
und während dieser Zeit betreute ein weiterer Psychologe Jerry, der ihn genau beobachtete.
Die beiden haben sich dann nochmal zusammen gesetzt, 
und es hat keine 10 Minuten gedauert, 
da kamen sie wieder 
und haben mir gesagt, 
das es eindeutig sei!!


Ich hab ganz ehrlich, 
angefangen zu heulen.
Nicht weil ich so traurig darüber bin, 
sondern wirklich nur weil mir sooo ein Stein vom Herzen gefallen ist.. 

endlich endlich MEINE Bestätigung! 

Und sie meinte noch , 
das ich eine besondere Gabe hätte Jerry zu beobachten.
Weil ich ihr ganz genau die kleinsten Auffälligkeiten nennen konnte, 
ohne lang zu überlegen. 

So und nun wird er eine spezielle Therapie für Autisten bekommen.
Ich warte jetzt auf ihren Diagnosebericht, 
den muss ich beim Sozialamt einreichen und die Eingliederungshilfe WIEDER beantragen 
(die letzte war ja nur für die Diagnose)
und dann geht es los!

Ich freu mich!!!

Danach waren wir noch ganz spontan im Frankfurter Zoo...


 
Liebste Grüße
Nike