Mittwoch, 4. Juli 2012

Tage wie diese..



jaja,
ich liebe sie! 
Ich hab ja schon öfters von " Tage wie diese" berichtet.
Es sind einfach DIE Tage die einen das Leben versüssen
Mit Kraft auftanken, 
Tage wo ALLES einfach PERFEKT ist.
Ohne wenn und aber.
Wo nur der Augenblick zählt.
Und die Erinnerung ganz fest im Herzen bleibt.

Gestern lag ich noch flach, 
mit Sommergrippe, 
heute ging es mir dann schon etwas besser, 
und hab mir prompt das Räuberkind geschnappt, 
und sind planlos durch die Gegend gelaufen. 
Okay nicht ganz Planlos.
Plan war es, 
mal bisschen mehr in Wetzlar zu entdecken, 
als den ollen Park in hinterm haus *schnaub* 
Hat mich schon extrem genervt. 



also sind wir los marschiert, 
so ganz nach m Bauchgefühl.



Und wir sind im wunderschönen Feld gelandet. 
Haben Kühe entdeckt, 

 ♥

sind weiter marschiert, 
durch n Wald..



und da standen sie plötzlich.
Gaaaanz viele Pferde und Ponys.. 

 


Ganz zu unserer Freude.
Denn seitdem wir hier wohnen, 
suche ich nach einer Möglichkeit für Jerry, 
das er wieder "reiten" kann.
Er liebt es.
Allgemein liebt er Pferde..


Drum hat er sich auch erstmal n Keks gefreut, 
die olle Knutschekugel :)
dann eine Runde weggeträumt, 
wahrscheinlich hat er davon geträumt, 
wie er auf dem Rücken des Pferdes sitzt 



Und hat sich dann wieder gefreut


Und wir haben wieder mal rumgeblödelt, lieb gehabt
und uns für die Pferde zum Affen gemacht. 
Persönliches Entermainment-Programm.. 

 ♥


Allerdings fanden die Pferde das fressen, 
dann irgendwie doch etwas interessanter :)



Jedenfalls zurück zum reiten, 
als wir auf dem Rückweg kamen, 
ist ein Auto dort vom Hof weggefahren, 
und wenig später haben wir die Dame eine Koppel weiter entdeckt, 
und ich hab sie prompt angesprochen, 
ob sie zum Hof gehöre, 
was sie aber nicht tat. 
Ich meinte dann zu ihr, 
das sie mir evtl trotzdem weiterhelfen könnte,
das ich auf der Suche bin nach einer Reitgelegenheit für Jerry.. 
Und da erzählte sie mir prompt, 
das ich da auf dem Hof schon richtig sei. 
Denn jeden Sonntag bieten sie reiten an für Kiddies! 
Und es ist gar nicht weit weg von uns.
Nun wisst ihr, 
wo wir Sonntag sein werden. 

Auf dem Rückweg hat mich dann der Held angerufen, 
und ganz entsetzt gefragt,
wo wir denn sein.
Ich so: 
"Aufm Feld" 

Da hat der Liebste sich wieder frei genommen, 
(gestern schon)
weil er dachte das es mir noch so schlecht geht, 
und er mich überraschen wollte. 

Schnell sind wir nach Hause, 
und haben uns den Held dann geschnappt, 
und sind direkt nochmal raus... 

 



Da hab ich zu ihm gesagt, 
irgendwo hin in die Natur. 
Und wo jagd er uns erstmal hin?
Durchs ganze Industriegebiet, 
bis ich meine Natur dann doch noch bekam.. 

blödelten weiter mit dem Räuberkind

 


Der dabei natürlich 
megaaaaaaa Spaß hatte. 
Er lacht sich halb tot wenn man "brrrrrrrrrrrr" macht, 
und dann die Vorderräder des Buggys hochzieht :)

 ♥


Dann hab ich unserem Held die Kamera in die Hand gedrückt

 ♥


Und Jerry und ich haben das laufen wieder geübt. 
Er läuft im Moment sehr viiiiiiiiiiiiiiiiiiiel an der Hand ... 
als Cubi dann übernehmen wolte, 
hat Jerry etwas gestreikt, 
und wollte wieder 
lieber rumkaspern..



und da ist er beim liebsten wirklich an der richtigen Adressse..

 


Und dann kamen diese Bilder, 
und mein Mamaherz wurde wieder sooo berührt. 
Hach, 
ich liebe meine zwei Männer!
Jeder von ihnen bereichert mein Leben auf so eine wundervolle Art und Weise mehr!
Und macht mein Leben um einiges toller, bunter, fröhlicher einfach l(i)ebenswerter!



und sie lieben sich .. 



Aufm "Spielplatz" waren wir dann auch noch
und haben Trocken übungen für Sonntag gemacht .. :)
Jerry aufm Pferd.. 




Und ich , 
auf nem Schaf


Dann ein kurzer Blick auf die Uhr, 
und der sagte uns, 
das es Zeit ist
nach Hause zu gehen.
Den ganzen Tag waren wir heute draußen an der frischen Luft, 
und haben die Sonne genossen.. 



Manchmal muss man eben doch nach rechts oder links abbiegen, 
anstatt immer nur gradeaus zu gehen, 
um an sein Ziel zu kommen.
 


Ich glaube an dich,
weil du dich nicht
an Sicherheiten kettest,
die einen
nicht mehr loslassen,
dich nicht klammerst
an Dinge und Besitz.

Ich baue auf dich,
weil bei dir
noch Platz ist
für meine kleine Welt,
für Träume und Sehnsüchte,
für Überraschungen und Neues,
für Freudentänze und Tränen,
für Unmögliches und Handfestes.

Ich hoffe auf dich,
weil dein Maß
für die Liebe
noch immer 
die Maßlosigkeit ist.
 

 Ich finde Ernst Ferstl findet einfach immer die richtigen Worte.

Ihr kennt diese wundervollen Tage sicher doch auch!?
Zeigt sie mir doch mal :). 
Würde mich freuen! 


Liebste Grüße
Nike