Donnerstag, 24. April 2014

"Rückenwind bedeutet in diesem Fall Gegenwind gegen alle Dummschwätzer!"

 
Hallo ihr Lieben,
 
 
Die letzten 3 Tage habe ich mir für diesen Post hier Zeit genommen.. lange hab ich genau drüber nachgedacht was ich denn eigentlich genau schreiben möchte. Denn das was unter meinem Post zu "Frust ablassen" ablief, war definitiv nicht in Ordnung. Einige von meinen Lesern haben wirklich Grenzen überschritten,
und meinen sich hinter der Anonymität des Internets alles heraus nehmen zu dürfen. In all diesen 4 Jahren seitdem es diesen Blog gibt,
habe ich zu allem ersten Mal aus Selbstschutz einen Post gelöscht. Denn dies was ich da zu lesen bekam, kann man schon als Cyper-Mobbing bezeichnen. Dies heißt aber nicht, dass ich mich jetzt unterkriegen lasse... Nein!
Ja ich bin gefallen,
und manche Worte waren wirklich verletzend und einfach total unangebracht..
aber ich bin wieder aufgestanden. Zum Glück habe ich einen wundervollen Mann an meiner Seite, von dem viele sicherlich träumen, der hinter mir und Jerry steht, und mich immer auffängt. Und wenn jemand weiß, das diese Tatsache nicht selbstverständlich ist, dann ich! Ebenso habe ich an meiner Seite meinen wundervolles Räuberkind der mich schweben lässt wenn er Freunde strahlend mir entgegen getapst kommt, und mich umarmen will!
All dies lässt mich zwar nicht vergessen was ich hier teilweise zu lesen bekomme, aber es verdrängt den Schmerz!
Ich finde es einfach ein unglaubliches Unding,
dass man hier selbst von anderen Müttern mit behinderten Kindern angegriffen wird, und als Bettlerin, schlechte Mutter, Egoistisch, beschämend betitelt wird.
Und das quasi nur auf Momente der Schwäche meinerseits gewartet wird, um dann direkt noch nachzutreten, und das zu 98% auch noch anonym. Dieses Verhalten ist in meinen Augen einfach nur Feige und bemitleidenswert.
 
Diesen Blog gibt es nun seit 4 ganzen Jahren, ich habe mich stehts bemüht,
immer wieder Einblicke aus unserem Leben zu geben. Es gibt nämlich nicht nur diese ollen Dummschwätzer.. Nein!
Der Großteil meiner Leser liest diesen Blog hier nämlich sehr gerne, wie ich feststellen durfte. Und das auch einem ganz gewissen Grund, und ich sag es glaube ich zum 1000. Mal .. dieser Blog hier steht für
 
Mut! Zusammenhalt! Ja - zum Leben! Wertschätzung
und Bedingungslose Liebe!
 
 
Mein Ziel war es immer, anderen Müttern Mut zu machen...
die in genau der Situation stecken, in der ich vor 6 Jahren gesteckt habe.
Die den Mut finden müssen sich FÜR ihr Kind zu entscheiden, obwohl es alles andere als der Norm entspricht! Zu zeigen, dass das Leben nicht aufhört,
dass ein neues Leben anfängt mit dieser Aufgabe.
Was aber deswegen keinesfalls n schlechteres Leben ist ... es ist anders.. aber schön anders, wenn man es zu lässt... wenn man den Blick für die Kleinigkeiten durch sein Kind zurück gewinnt... man unglaubliche Stärke gewinnt, über sich hinaus wächst... und auch ... über solch einen Mist zu stehen, den manche hin und wieder meinen hier ablassen zu müssen,
und das nur, weil einige wohl selbst ein ziemlich frustrierendes Leben haben müssen. Nie gelernt haben für ihre Ziele zu kämpfen, für ihr Kind zu kämpfen (und damit meine ich nicht, gewisse Leistungen bei Krankenkassen rauszuschlagen, "NUR" weil sie dem Kind im Prinzip zu stehen) , zu lernen das Grenzen da sind um sie zu überwinden... Nie gelernt haben ÜBER den Tellerrand zu schauen.
 
Und nur weil mein Kind "behindert" ist (ich hasse dieses Wort)
heißt es nicht, dass er kein Recht darauf hat wie jedes andere "normale" Kind
in die Kita zu gehen... und das hat rein gar nichts damit zu tun das ich mein Kind "Den ganzen Tag in der Kita Parke" und noch weniger heißt es,
das ich mich als Mutter bzw als Frau komplett aufgeben muss, und eine schlechte Mutter bin nur weil ich mich nicht einzig und alleine über mein Kind identifiziere... und nur weil ich mein Leben nicht abhänging sein möchte von Hartz 4, den ganzen Tag vor der Flimmerkiste hänge, und die nächste Playstation-Generation großziehe!NEIN!
 
 
Ich mache diese verdammte Ausbildung, damit ich Jerry und auch dem nächsten Kind (was wir zu 100% Irgendwann bekommen werden,
und daran ist NICHTS "unverantwortliches")etwas bieten kann!
Und wer meint behaupten zu müssen, dass Jerry "so schlecht" entwickelt wäre
nur weil er in die Kita geht, hat schlicht weg keine Ahnung und sollte meiner Meinung nach einfach sinnvolleren Tätigkeiten nachgehen als meinen Blog zu lesen! Allgemein Frage ich mich, warum Menschen die anscheinend alles Schlecht und Mist finden was ich mache, diesen Blog hier lesen? Ist das eigene Leben so langweilig? Ich bin mir zu 100% sicher, das Jerry nur aufgrund der frühen Erfahrungen in der Kita (und dem Reiten und logischerweise der Delphintherapie) , überhaupt da steht wo er grade steht. Kinder lernen am besten von anderen Kindern.

Niemand ist dazu gezwungen unseren Blog hier zu lesen!
Und wer mich, und meine Art und Weise wie ich unser Leben gestalte nicht in Ordnung findet, der solle doch bitte einfach das weite Suchen und uns unser Leben leben lassen.
 
Man muss im Leben nicht immer alles gut finden, und ich erwarte auch nicht, das mich jeder leiden soll... Ich kann sehr wohl Kritik annehmen, wenn sie Konstruktiv ist. Ja ich rege mich im 1.Moment darüber auf... aber ich nehme es mir zu Herzen und denke drüber nach. Aber was ich erwarte ... und das hat jeder Mensch verdient... ist RESPEKT! Der Ton macht die Musik!
 
Denn ich tue nichts anderes als für meinen Sohn zu kämpfen, denn für mich ist das einfach eine Selbstverständlichkeit.
 
Sehr geehrte Frau A.L. (und alle anderen die ihre Meinung vertreten) in unserem Beruf als Heilerziehungspfleger haben wir jeden Tag mit Menschen zu tun, wo die Eltern es nicht geschafft haben sich von ihrem Kind zu lösen. Diesen Menschen als "eigene Persönlichkeit" sehen, und ihm auch gewisse Freiräume zugestehen...und ihre Kinder auch eigene Erfahrungen machen lassen, ihre Kinder nicht loslassen können. Diese Menschen können so gut wie nichts eigenständig  (obwohl dieses unter anderen familiären Voraussetzungen möglich gewesen wäre) und mit dieser ganzen Umstellung nicht zurecht kommen.
 
Ich  möchte kein "ewiges Kind" erziehen.Ich habe Träume und Wünsche für Jerry, die ich mit all meiner Kraft versuche zu verwirklichen... und ihm keine Chance verwehren werde!
Ich möchte nicht das mein Kind isoliert zu Hause in der Ecke sitzt... Alleine da steht wenn wir mal nicht mehr da sind...in ein Heim abgeschoben wird!
Verdammt nochmal Nein!
DAS wünsche ich mir NICHT für meinen Sohn!
 
Und ehrlich gesagt, ist es doch im Prinzip total egal was ich mache. Denn die Leute die mich und meine Art nicht mögen, werden IMMER irgendetwas zu meckern finden. Anfang letzten Jahres war es noch so, dass rumgemeckert wurde das ich Spenden sammeln für Jerry aber gleichzeitig noch Hartz4 beziehe. Und wurde ja sogar auf unserem Arbeitsamt anonym angezeigt. Was aber natürlich keinerlei Folgen für mich hatte, denn alles was wir tun ist rechtens!
Und wie sieht es heute aus? Jetzt ist es ein Problem, das ich meine Ausbildung habe, und Jerry eben in der Kita ist. Eine Gute Mutter, möchte ihrem Kind einfach auch etwas bieten können und das heißt FÜR MICH einfach auch beruflich weiterkommen zu wollen und mich nicht auf den Staat verlasse das er mir dies und jenes und überhaupt alles was bezahlt, und denke "Wozu arbeiten gehen?" ... (was jetzt nicht heißt, das ich alle Hausmütter verurteile, um Gotteswillen) ... Mir fehlt einfach etwas. ICH benötige diesen Ausgleich, ich krieg die Krise wenn ich den ganzen Tag "nur" zu Hause sitzen würde.
 
Und nun zur Delphintherapie!
Das wir nun vorhaben ein weiteres mal dort hin zu fliegen, hat rein gar nichts mit egoistischem Verhalten zu tun, oder damit das wir auf Kosten anderer "Urlaub" machen wollen und Jerrys "Behinderung" vorschieben würden.
Ich kann es mit meinem Gewissen einfach nicht vereinbaren, irgendwelche Einrichtungen zu unterstützen die ihre Delphine in Pools halten, nur weil es vielleicht nicht in der Karibik ist oder um einiges günstiger! In Curacao leben die Delphine in abgegrenzten Meeresbuchten, und können mit Begleitung raus ins offene Meer!
Und es hat auch rein gar nichts mit unseren weiteren "Baustellen" zu tun, die auch noch verwirklicht werden MÜSSEN aus persönlichen Gründen!
Es ist einfach Fakt, dass Jerry durch die Delphintherapie in seiner Entwicklung unglaubliche Fortschritte gemacht hat... und warum zum Guckuk, sollte ich meinem Kind etwas verwehren wollen was ihm so viel bringt? Und ganz ehrlich, wenn ich Urlaub machen möchten, dann leg ich mir einfach  monatlich etwas an Geld zurück (was wir die ganze Zeit auch schon tun ... !), aber spare mir dann dabei diesen ganzen Stress, den so eine Spendenaktion mit sich bringt. Keiner von euch, der so etwas großes schon mal selbst gestartet hat, weiß wie anstrengend und stressig so etwas ist! Und das NEBEN Kind, Haushalt, Ausbildung, Abitur und den ganzen Arzt Terminen und Planungen der anstehenden Ops! Um sich davon zu erholen, reichen ganz sicher keine "2 Wochen Curacao" ...denn meint ihr nicht, dass der Stress dort weitergeht? Alleine diese lange Anreise!
ABER .. und ich wiederhole es noch einmal ... FÜR UNS, ist es das wert.. wir nehmen dieses Strapazen gerne auf uns, wenn wir eben wissen das es für einen Guten Zwecke ist .. nämlich eine Chance für UNSER Kind! Alleine dieses Strahlen im Gesicht, wenn wir Jerry Videos zeigen wie er mit Nubia im Wasser schwimmt und spielt.... !! Unbezahlbar!
Und wenn wir dann dort sind... ein so ausgeglichenes Kind, welches sichtlich den Moment genießt... sich nicht selbst haut... sich nicht in seine Welt zurückzieht.. sondern im "Hier und Jetzt" ist, und diese Momente ganz bewusst wahrnimmt, und diese Freude auch mit uns teilt! Und da hat der Papa verdammt nochmal auch ein Recht mit dabei zu sein! Andere Familien reißen  mit 4-5 Familienmitgliedern dorthin! Und die haben ebenso das Recht dazu! Und KEINER hat das Recht, sich deswegen in irgendeiner weise das Maul darüber zu zerreißen!
Ebenso hab ich keine Lust darauf, dass mir jedes Wort im Munde umgedreht oder vorgehalten wird. Auch nicht, wenn wir uns als Familie oder jeder einzeln die ein oder andere Kleinigkeit gönnen! Und das gilt ebenfalls für alle Familien die solche eine Therapie machen möchten (egal ob zum 1.Mal oder zum 20.Mal) Jede Familie hat trotz allem das Recht auf ein klein wenig Normalität im Alltag!!!!! JEDE!!! Und niemand kann dieses Recht einem nehmen...! Wenns einem nicht passt, wie ich oben schon geschrieben habe... dann soll er die Menschen einfach in Ruhe lassen und nicht mit erhobenen Finger meinen den Moralapostel spielen zu müssen, oder sich so aufspielen zu müssen, als hätte er den total Durchblick von dieser Familie!
 
 
Wie gesagt, dieser Blog ist für mich soviel mehr als nur einfaches Geschreibsel! Ich nutze diesen Blog "als kleine Insel" im Alltag wo ich ziemlich viel Herzblut hineinstecke, und diesen Spaß lass ich mir nicht nehmen! Und wenn ich mal jammere, dann tue ich das! Das ist mein gutes Recht!
Und wie ich oben schon geschrieben habe, ich weiß wozu ich dieses ganze hier tue... nämlich auch zur Aufklärung und um anderen Menschen Kraft und Mut zu vermitteln. Ich wollte eine kurze Auszeit nehmen... um etwas zu verschnaufen, habe dies auf Facebook angekündigt und einen unglaubliche starken Rückwind bekommen, eben unter diesem Post und auch viele viele private Nachrichten... und wie hat eine geschrieben:
 
"Rückenwind ist in diesem Fall Gegenwind gegen alle Dummschwätzer!"
 
Und ja sie hat Recht!
Jedes mal, wenn ich so einen Mist zu lesen bekomme, weckt das in mir nur noch  mehr den Ehrgeiz, und ich denke mir dann, wenn ich eine Nacht drüber geschlafen habe "Jetzt erst Recht!" Und wenn ich dann auch noch solche Lieben Worte lese, dann gleich 1000 Mal mehr!
Und das ist auch dieses Mal so.
Als ich am Mittwoch morgen auf meine Facebook Startseite schaute, war das erste was ich sehen durfte, diese Reportage wo Jack Hanna von der Delphintherapie auf Curacao berichtet. Die Therapeutin mit der er sich unterhält ist "unsere" Heike.. diese Tatsache sehe ich persönlich als Zeichen an.
 
Ja okay, wir müssen wohl einen anderen Weg einschlagen, aber ich wäre nicht ich, wenn mir nicht auf anhieb eine neue oder mehrere neue Möglichkeiten einfallen würden. Denn wenn ich eins in meinem Leben gelernt habe, dann ist es zu Kämpfen für mich und all meine liebsten Menschen...  und mich durchzuboxen und es mir selbst "zu beweisen" .. und nicht anderen! Denn das hab ich nicht nötig! 
 
 
 
Liebste Grüße
Nike

PS: Wer es nötig hat zu lästern,
hat selbst Leichen im Keller!

(Denn Kommentar einer Leserin fand ich auch sehr treffend)

So und wer meint mich wieder zerfleischen zu müssen, ´
bitte nur zu!
Interessiert mich jetzt genauso,

als wenn in China n Reis Sack umfällt!
Ich werde auf solche Kommentare nicht mehr eingehen,
und dem auch keinerlei Beachtung mehr schenken! 
 


 
 





Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nike,
    ich verfolge euch schon sehr lange und muss sagen, höre nicht drauf und wir müssen lernen es nicht an us heran zu lassen. Ich habe aufgrund von öfteren Namenswechsel bei Instagram, was ich auch nie geheim gehalten habe, einige Beleidigungen einstecken müssen. Ich sollte mich schämen, ich heule rum und so weiter, was nicht alles. Ich glaube ich würde einen Roman füllen, wenn ich es alles aufschreiben würde. Im Endeffekt ist es für mich nur Neid, doch wenn man den Menschen es sagt, lachen sie. Worauf sollten gerade sie neidisch sein? Auf Namenswechsel? Diese Menschen haben einfach keine Ahnung. Sie können mir bis vor die Stirn schauen aber nicht in meinen Kopf. Ein sehr treffender Kommentar. Einfach reden lassen, auch wenn es manchmal sehr enttäuschend ist aber die Menschen sich einfach blöd und haben selbst, wie Du schreibst Leichen im Keller.

    Fühle Dich gedrückt! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe noch etwas vergessen. Du machst das wirklich ganz toll! Weiter so!

      Löschen
    2. Nur wegen Namenswechsel??? Wenn geht das denn überhaupt was an? Meine Güte! Und das ist es... ich frage ich ehrlich ob manche Menschen einfach keine gute Kinderstube genossen haben!!? Unglaublich das manche denken, dass sie sich alles erlauben und herausnehmen dürfen!! ...

      LG Nike

      Löschen
    3. Ja, habe bei Instagram oft Namen und Accounts gewechselt, ich war nie zufrieden aber das hatte Gründe, nach denen nie einer fragte und wenn dann einmal, wo ich aber nicht mehr bereit war etwas dazu zu sagen, weil davor schon einiges an Beleidigungen kamen. Solchen Menschen bin ich keine Rechenschaft schuldig. Gestern habe ich meinen Namen dann nochmals gewechselt und da wurde dann noch etwas rausgehauen, was für mich unverständlich ist. Jemand der mir treu bleiben möchte wegen meiner Person, die sich durch Namen nicht ändert, bleiben es. Die die gehen haben mich und mein Gedankengut eben nicht verdient. Wegen ihnen höre ich doch nicht auf. Ich bin wie ich bin, ob ich nun Pupsdubs, Zitterkarpfen oder Meister Idefix heiße, ich bin immer noch Sandra, die die ihr Herz an das Schreiben verloren hat. Wer damit nicht zurechtkommt, rutscht mir bitte (JETZT) den Rücken runter.

      Ich habe keine Ahnung. Anstand kennen sie nicht, Neid dafür umso mehr. Das Internet ist ja "anonym" und da wo man im echten Leben die Klappe nicht aufreißen würde, da tut man das eben im Internet. Man darf ja echt nichts mehr erzählen oder sagen, denn alles wird einen im Mund herumgedreht. Psychisch krank bin ich ja auch, von daher und dann wundern sich die Menschen warum ich blocke oder, oder, oder. Na holla!

      Löschen
  3. Jacqueline Jürgens24. April 2014 um 20:28

    Liebe Nike,
    jetzt melde ich mich auch mal zu Wort…Ich möchte dir sagen, dass das was du machst genau das richtige ist und du stolz sein kannst auf dich und deine Liebsten!
    Auch ich habe immer wieder mit diesen Vorurteilen umgehen müssen. Ich bin früh schwanger geworden und die Reaktionen darauf waren teilweise extrem demütigend. „Das wird nie was“ , „Oh Gott sie wirft ihr Leben weg, wird immer Hatz 4 kriegen“..
    Was habe ich gemacht? Weitergemacht  Ich habe einen Ausbildung gemacht und nun mache ich mein Abitur nach und habe das auch in 11 Monaten fertig.. Währenddessen studiere ich schon und verdammt nochmal JA es IST Stressig…ja und? Gleichzeitig liebe ich mein Leben. Ich habe zwar kein so besonderes Kind wie es hast aber mein Sohn ist mittlerweile 6 und kommt dieses Jahr zur Schule. Ich glaube nicht, dass ich bisher etwas falsch gemacht habe. Ich mache das alles für Ihn und seine mittlerweile 2 Jahre alte Schwester, ich mache es aber auch für MICH! Weil ich es möchte. Ich könnte auch nicht nur Hausfrau und Mutter sein, das würde mich einfach nicht erfüllen. Mein Hirn möchte beansprucht werden, ich möchte dazu lernen und ich brauche diesen Stress damit ich mich wohlfühle! Dafür habe ich mich entschieden und es ist auch gut so! Oft muss ich mir von anderen Müttern schräge Blicke antun, weil sie glauben, ich bringe meine Kinder in den Kindergarten damit ich faulenzen kann, aber selbst mal einen Alltag von mir erleben? Das wäre schon witzig, glaube ich  Aber immer öfter kriege ich jetzt auch ein „ Wow wie du das schaffst, das könnte ich nicht“ Ja und genau in diesen Momenten denkt man sich „ Ja ich tu das richtige, ich mache das für unsere Familie und auch damit es den Kindern an nichts fehlt“.
    Aufstehen und weitermachen, liebe Nike! Das ist das was zählt, was für einen selbst wichtig ist.
    Dein Räuberkind wird es dir danken, wenn er mal älter ist, weil du ihn stets gefördert hast, stets an ihn geglaubt hast und weil du möchtest, dass er selbstständig wird! Mach bitte weiter so und bleib wie du bist !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacqueline,

      find es unglaublich schön zu lesen, dass du dein Leben auch in die Hand genommen hast, und für dich und deine kleine Familie Ziele gesetzt hast und auch daran arbeitest diese Ziele zu verwirklichen! Genau SO sollte es einfach bei allen Menschen sein... aber soviele Menschen sind einfach viel zu bequem dafür... wir aber nicht! Denn wir tun es, wie ich schon gesagt habe, und auch du grade... wir tun es auch für unsere Kinder! Keine Mutter sollte ein schlechtes Gewissen eingeredet bekommen, nur weil sie sich beruflich verwirklichen möchte.. !! <3

      Löschen
    2. Jacqueline Jürgens24. April 2014 um 21:00

      Ja so ist es :) Die Kinder haben auch was davon, wenn die Mama glücklich mit ihrem Leben ist und in ihrem Job aufgeht. Vielleicht ist man ja dann auch mal selbst das Vorbild der eigenen Kinder und was könnte einen stolzer machen, als ein Kind, das sagt "Du hast alles richtig gemacht!" Jerry ist soo ein süßer :) Es ist spannen ihm dabei zuzusehen wohin er sich entwickelt <3

      Löschen
  4. Hallo Nike , deine Sätze hier sind einfach nur fantastisch und berührend . Ich bin bei Facebook meist nur stille Leserin und Likerin ;) Ich bewundere das was IHR schon alles gemeistert und geleistet habt .Hör nicht auf das Gerede dieser paar unterbelichteten Menschen , die haben einfach nichts im Kopf !! Ich glaube die Mehrheit deiner Leser steht voll und ganz auf eurer Seite . Du bist eine super tolle Frau und Mutter ...und Jerry, der ist einfach nur perfekt und mega süß . Macht weiter so , ich will noch viel über den kleinen Räuber und deine kleine Familie lesen :))
    Ganz viele liebe Grüße Kerstin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deine lieben Worte... . ja aus diesem Grund hab ich mir auch Zeit gelassen für diesen Post.. ich wollte mich einfach sehr bedacht dieses mal ausdrücken :) <3 hätte ich den Post noch an diesem Tag oder am nächsten gebracht, wäre ich glaube ich nur ausgerastet..denn die Wut in mir war enorm!

      LG

      Löschen
  5. Corinna mit Luis24. April 2014 um 20:33

    Das hast du schön und treffend geschrieben. Jeder sollte überlegen was er sagt und die die am lautesten schreien haben genug eigenen Dreck vor der Türe zum kehren. Mach weiter so

    AntwortenLöschen
  6. Dumme Kommentare dürfen einen berühren und wütend machen und das ist auch normal, aber dann wie du selbst sagst, grad mit noch mehr Power voran. Und nicht weil es solche Idioten gibt, sondern weil man weiss wieso man es macht. Mir gefällt was du schreibst. Ich freue mich an deinen Erzählungen und an allen Bildern von deinem Räuber. Und besonders gefällt mir, dass du so offen und authentisch und ehrlich bist. Weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! <3
      Ja, das Leben ist halt nicht immer rosa-rot in Glitzerstaub gehüllt :) ...

      Löschen
    2. Manchmal aber gibt's eben die Glitzerstaub-Tage... Ganz viel und der bedeckt einen und beschützt für schlechtere Tage ;)

      Löschen
    3. aufjedenfall <3 .. und die muss man auch mit all seiner Kraft aufsaugen.. und ganz tief im Herzen behalten <3

      Löschen
  7. Du hast mein vollen Respekt und wünsche Euch nur das beste.Lebe euer Leben.Carpe diem.

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsch Dir weiter viel Stärke ....
    Ich hab den Post und einige der Kommentare gelesen, war so sprachlos, dass ich gar nichts dazu schreiben konnte.
    Ihr macht das so toll und ich hoffe sehr, dass es Dir nicht zu viel Kraft kostet sich mit solchen feigen, unfairen und gemeinen Kommentaren etc. auseinanderzusetzten.
    auch von mir ganz viele liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elisabeth ich war mindestens genauso geschockt wie du!
      Und ich habe ja noch nicht mal alle Kommentar freigegeben!
      Wie ich bereits geschrieben habe... an dem Tag und den Tag danach hatte ich keine Kraft mehr! Ich war kurz vorm aufgeben... aber nein! Der Held, der Räuber und all die lieben Kommentare haben mich aufgefangen ... und ich hab es dem Räuber versprochen, und ich könnte es mir nie verzeihen wenn ich dieses versprechen brechen müsste.

      LG
      Nike

      Löschen
  9. Hallo du Liebe, normalerweise schreibe ich keine Kommentare, lese aber gerne mit. Heute muss ich doch mal schreiben...Ich bin eine erfahrene Erzieherin in einer Einrichtung, in der Inklusion kein Fremdwort ist. Wir haben Kinder mit Down-Syndrom bei uns...und ich darf jeden tag viel von ihnen lernen. Lass dir sagen :ALLES GUT, wie du es machst, ich kann (auch wenn du das nicht nötig hast) aus pädagogischer Sicht nur sagen, du bist eine tolle Mutter, Kindergarten ist so wichtig für deinen Kleinen und auch sonst...lass dich nicht unterkriegen, DU bist richtig! Ich habe den Post und die Kommentare nicht gelesen, aber ich kann mir gut vorstellen, was da so zusammen kam. Und ihr habt es richtig erkannt...DIESE Menschen haben ein Problem nicht ihr...lass ihnen das Problem, solte nicht deine Baustelle sein...Ich wünsche euch dreien von ♥♥♥ alles Liebe für die Zukunft...Deine Silke-Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke ^^ ganz lieben Dank das hier sich auch mal die "ausgebildeten" Pädagogen zu Wort melden! Freu ich mich drüber! <3 Ganz lieben Dank dafür!

      Löschen
  10. Ich bin eigentlich immer stilleMitleserin gewesen, war aber gestern ehrlich gesagt geschockt von dem, was ich hier teilweise lesen musste in den Kommentaren. Ich bewundere deinen Mut, deinen Ehrgeiz und deinen unglaublichen Kämpfergeist, liebeNike, aber wenn es um das eigene Kind geht, wird eben jede Mama zur Löwin. Nur soviel: lass dich nicht unterkriegen! Ich drücke euch die Daumen für das nächste Mal Curacao mit Nubia!

    AntwortenLöschen
  11. Halt die Ohren steif, liebe Nike. Lass dich nicht unterkriegen, schon gar nicht von anonymen www-Gestalten und schau mal hier, sie macht auch einfach ihr Ding und lässt sich nicht verunsichern. http://www.cicero.de/berliner-republik/down-syndrom-das-down-kind-im-bundestag/56629

    Alles Gute
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ja klasse ..die wohnt ja sogar bei uns quasi um die Ecke :) <3 <3
      Siehste ma.. wusst ich gar nicht <3!
      Danke dir :D

      Löschen
  12. Liebe Nike, ich habe (leider? zum Glück?) die gehässigen Beiträge nicht mehr gelesen, die du zu deinem Blogeintrag bekommen hast. Ich freue mich nur, dass ich deine Antwort auf meinen Kommentar noch vor der Löschung gesehen habe, und bin froh, dass du meine vorsichtige Kritik verständnisvoll aufgenommen hast. :) Ich kann mir vorstellen, welche Vorwürfe du dir anhören musstest. Ich mag nicht darauf eingehen, du hast schon alles gesagt. Aber diesen Link möchte ich mit dir teilen: http://www.gofeminin.de/gespraechsstoff/die-antwort-einer-mutter-auf-einen-herzlosen-kommentar-s398570.html
    LG Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zum Glück! Ganz klar!
      Wie ich oben schon geschrieben habe, ich kann mit konstruktiver Kritik sehr gut umgehen... manchmal reg ich mich drüber auf, aber über deine habe ich mich in keinsterweise aufgeregt, da du im gewissen Maße auch Recht hattest (wie gesagt, die Email hab ich nicht bekommen... aber alles andere ist untergegangen.. und da muss ich mich in der Tat etwas mehr bemühen :) .. und ich geb mein Bestes diese beizubehalten :) )
      Den Bericht kenn ich bereits <3 ..aber danke dir!

      LG
      Nike

      Löschen
  13. Hallo! Ich habe dir ja auch schon unter deinem gelöschten Post geschrieben, dass das was du machst das einzig richtige ist. Du kämpfst für deine große Liebe, deinen Sohn!!! Und wie eine Löwenmama gehst du deinen Weg! Und der ist genau richtig! Die Dummschwätzer wissen überhaupt nicht wovon sie reden! Du bringst all deine Kraft auf um deinem Kind den bestmöglichen Weg zu ebnen um eine starke, selbstbewußte Persönlichkeit zu werden. Und dazu gehört auch Schritte ohne Mama zu schaffen! Das Jerry den Kindergarten besucht ist doch das normalste der Welt. Er ist ein Kind und gehört unter andere Kinder. Er muss die Chance haben Kontakte zu anderen Kindern aufzubauen, zu spielen, Quatsch zu machen und eigene Bildungs- und Lernschritte zu gehen. Alles andere wäre doch eine Benachteiligung ;-) ( Ich bin übrigens auch eine Pädagogin ;-) ) Und auch eine Mama mit einem behinderten Kind ist eine eigenständige Persönlichkeit. Auch sie hat das Recht auf eigene Wünsche, Sehnsüchte und Träume. Und auch auf freie Zeit ;-)
    Aaaalso...lange Rede, kurzer Sinn: DU BIST EINE WUNDERBARE MUTTER! Das was du täglich leistest müssen wir alle erst einmal nachmachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt kriechen die Pädagogen aus ihren Löchern :) ...
      Danke dir für deinen Zuspruch!
      Ich bin auch der festen Überzeugung das Kinder am besten von anderen Kindern lernen... und wer dies noch nicht bemerkt hat.. frag ich mich allen ernstes auf welchen Planeten sie überhaupt leben... :) ... aber oft (wenn wir hier von den Müttern reden die eben auch Kinder mit Behinderung haben) können sie ihr Kind einfach nicht loslassen und ziehen lassen, und die Welt auch ein Stück weit selbstständig kennenzulernen.. das ist einfach unglaublich neidisch! Ich bin auch davon überzeugt, auch wenn ich die Tage danach etwas gezweifelt habe.. definitiv auf dem richtigen Weg für uns .. und vorallem für Jerry bin... <3

      DANKE!
      LG Nike

      Löschen
  14. Hi Nike,
    wumm.... da hat sich was getan. Ich hab deinen Post gelesen und noch überlegt, ein Komentar zu schreiben. Danach war ich aber nicht mehr drinnen..... (zum Glück).
    Weist du, du schreibst sehr offen, ehrlich. Und da wunderts mich nicht, dass die Reaktionen nicht nur zustimmend sind. ABER: Du hast völlig Recht! Egal, welcher Meinung man ist, Respekt muss eine Selbstverständlichkeit sein. Du machst das echt gut. Bist nicht nur Mama (und man liest raus - eine mit viel Herz) sondern auch Frau. Das schaffen nicht alle. Ich merk ja selbst, dass ICH manchmal auf der Strecke bleibe (zum Glück merk ich´s dann rechtzeitig). Und dann noch das Engagement für das Spendensammeln.....ich glaub, gerade betroffene werden sich da ab und zu fragen: wie macht sie das blos? Ich merks bei uns oft an der Resonanz meiner Posts (und ich trau mich nicht so ehrlich zu sein). Wenns gut läuft, und ich das schreibe, dann sieht keiner, WARUM es gut läuft. Wie viel Kraft und Aufwand dahinter steckt.... und wenns schlecht läuft, dann kommts jammernd rüber.... Aber genau das ist ja das ehrliche, echte, was ich bei dir gerne lese. Mach einfach weiter so! Ich wünsch euch von Herzen, dass die Spendenaktion mal greift, und ihr wieder Geld zusammen bekommt! Und vergiss diese doofen Kommentare, lösch sie - aus dem Blog und auch aus dem Kopf.
    Drück dich,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag dazu mal etwas schreiben. Ist man wütend, ist man im Ton aggressiv. Ist man traurig und schreibt sich das von der Seele jammert man. Ist man aber immer fröhlich und immer gut gelaunt und die bunte Glitzerwelt dreht sich um einen ist man hochnäsig, unauthentisch, nicht echt. Man ist es selbst dann wenn man seinen Haushalt nur in Schach halten kann. Die Menschen wissen nicht was sie wollen und können nur urteilen, Ahnung haben sie aber null. Wer blöd bleiben will, muss blöd bleiben.

      Nike, weiter so! Ehrlich bleiben, egal wie andere Menschen das finden. Ich rechne Ehrlichkeit hoch an aber gerade uns ehrlichen wird es schwer gemacht. Heuchelei an die Macht oder was?

      Löschen
    2. Natürlich bleibe auch ich hin und wieder auf der Strecke... ich denke das Problem haben einfach alles Mamas... aber wie du schon sagst... wenn man es früh genug merkt,und sich eine Auszeit einfach nimmt.. dann ist alles gut!

      Es freut mich wahnsinnig zu lesen, das es Leser gibt, die genau dies an mir schätzen,
      das ich eben nicht nur immer friede Freude Eierkuchen schreibe <3

      LG Nike

      Löschen
  15. Liebe Nike,
    Ich finde es sehr schön, was du geschrieben hast. Deine Worte sind sehr treffend und berühren mich.
    Lass den Kopf nicht hängen und du hast recht, die jenigen die am lautesten schreien haben genug Leichen im Keller.
    Ich finde, du bist eine tolle , starke Mutter. Mach weiter so und du wirst mit der Liebe deines kleinen Prinzen belohnt werden!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Kay,

    Auch Ich bin nur eine der ganz, ganz vielen Mitleserinnen, aber auch selber eine betroffene Mutter.Meine Tochter, fast 9 Jahre, mi DS, geht seit Sept 13, in ein Internat.Eine antroposophische Einrichtung,wo Sie auch schon länger zur Schule geht.Sie fühlt sich dort sehr wohl.Ihr geht's gut und Uns geht's gut.Aber weisst Du Wer damit ein Problem hat ??? Gensu die von denen Ich dachte Sie stehen Uns nah, haben nicht gemerkt wenn Wir Hilfe brauchten..ABER: Sich über Uns das "Maul" zu zerreissen, komischerweise das ging dann problemlos als Unsere Entscheidung öffentlich wurde
    Was Ich damit sagen will: Erwarte nix, dann kannst Du auch nicht entäuscht werden.Menschen die nicht in Deiner Situation stecken, und denen Du es nicht wert bist dass Sie es versuchen sich mal in die Situation reinzuversetzen, sollen einfach Ihren Schnapper dichthalten, einen Besen nehmen und mal langsam aber sicher anfangen vor Ihrer Tür zu kehren. Denn DU machst das SUPER. Hut ab vor DIR !!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das kann ich mir vorstellen, dass ihr euch da auch einiges anhören durfte.. ich meine, wenn Mütter sich schon rechtfertigen müssen das ihre Kinder in die Kita gehen... mag ich mir gar nicht vorstellen was man sich anhören darf wenn man das Kind auf ein Internat schickt... ! Aber wenn es euch und vorallem ihr damit bestens geht... sie sich dort wohlfühlt.... das ist die Hauptsache.. alles andere zählt nicht! Jeder hat eben seinen ganz individuellen Weg.. und die Menschen sollten einfach mal anfangen zu begreifen das die Welt eben nicht nur schwarz oder weiß ist.. das es nicht DEN Weg gibt.. sondern das jeder für sich selbst einen Weg finden muss.. und die Stärke hat auch auf diesem Weg zu bleiben ... und dieses Glück oder auch Stärke hat nicht jeder!!!

      Löschen
  17. Huhu

    bisher hab ich nur still mitgelesen, gerne - ich bin irgendwie durch ein anderes Forum zu Euch gelangt. Und ich muss auch sagen - richtig so !

    Du wirst immer die Leute haben, in deren Augen du nichts richtig machst. Ich lese auch auf anderen Blogs und meist sind ein paar Mamas dabei, die meinen, nur das, was sie tun, ist das Non-Plus-Ultra. Das geht schon bei harmlosen Sachen los, wie wenn eine Mama schreibt, der Sohn (5, gesund) hat nachts gerufen, das er zur Toilette muss - da kommt gleich ne Mama um die Ecke und sagt: Wie, kann er das nicht allein ? MEINE mit 4 Jahren kann das aber !

    Ich weiß nicht, was das für ein Ding ist - ob das ne Art Wettstreit ist, welches Kind was besser kann und wer die bessere Mutter ist ? Ich kann es nicht nachvollziehen - eigentlich dachte ich immer, Mütter halten zusammen....

    Ich finde es sehr richtig, das dein Sohnemann in die Kita geht - unser Sohn (2007 mit knapp 5 Jahren verstorben), ging auch in die Kita und auch nicht zum parken, sondern damit er sich weiterentwickelt. War wahrscheinlich viel aufwendiger, als wenn ich ihn zu Hause gelassen hätten - mit Dialyse, sondieren etc. Trotzdem ging er, wenn auch nicht lange, weil er knapp 3 Monate später verstarb.

    Ich würde es trotzdem wieder so machen, in der Hauptsache fürs Kind, und natürlich auch für mich - hätte ich ne Chance gehabt, arbeiten gehen zu können, wäre ich auch gegangen, wurde auch schief dafür angeschaut - trotzdem.

    Lass dich nicht beirren, es ist EUER Weg - Ihr "müsst" ihn gehen und Ihr solltet ihn so gestalten, wie Ihr es möchtet !

    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa... das wovon du sprichst .. sieht man doch wirklich überall.. sei es in Krabbelgruppen, Kinderarzt Praxen... Spielplätzen.... ja sogar unter den Müttern mit Kindern die eine Beeinträchtigung haben...Ich meine natürlic ist man immer wahnsinnig Stolz wenn das Kind etwas neues erlernt hat.. aber trotzdem sollte man doch nie vergesse das jedes Kind sein ganz eigenes individuelles Tempo hat... aber das sind diese Menschen die halt den ganzen Tag mit Scheuklappen auf den Augen durchs Leben stolzieren... irgendwann werden diese aber gegen eine Mauer laufen!

      Mit deinem Sohn das tut mir wahnsinnig leid... ich mag mir gar nicht vorstellen, wie schlimm so etwas wohl sein mag... aber umso bemerkenswerter finde ich es.. das du deinen Sohn auch im Leben ziehen lassen hast, die Kraft hattest ihn loszulassen... ihm die Chance gegeben hast ein Stück Normalität zu bieten... ! Dafür hast du meinen Respekt von mir <3 <3 <3 .. ehrlich!

      Liebst
      die nike

      Löschen
  18. Du Liebe, es ist leider IMMER so dass es Mütter gibt, die es immer besser wissen, alles besser machen und es dann auch noch mitteilen müssen! Wenn aber in deren Leben alles SO toll wäre und perfekt und wenn sie so im Reinen mit sich und ihrer Familie sind bzw wären, würden sie nicht immer ihren Senf dazugeben, oder gar beleidigend sein. Es scheint mir leider, egal ob es jetzt um Kinder geht die einfach noch eine Portion Liebe mehr brauchen oder nicht, immer der liebe Neid zu sein! Du bist eine moderne, sehr hübsche Person, bunt und nicht 08/15, das stösst anscheinend einigen Muttchens auf! Das auf dem Rücken deines Sohnes auszutragen und dich und deine Familie anzugreifen finde ich unfassbar, kenne solche Menschen aber leider zu gut! lass dich nicht ärgern und vorallem: Veränder dich nicht!!!! alles Liebe, Nathalie!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaaaanke :) :) ... das geht runter wie Öl ;) !
      <3

      Liebst
      die Nike

      Löschen
  19. Herzensmenschen haben es immer schwer. Aber, Herzensmenschen erhalten den Zauber der Liebe, koste es, was es wolle. So ist das. <3 Gott, oder wer auch immer sucht sich die starken Menschen raus, nicht die, die mit dem Strom schwimmen. Nur die, die die Kraft haben, gegen den Strom zu schwimmen. Ich bin ja auch ein kleiner Kämpferkrüppel. Du machst das super! Und manche Menschen muss man einfach gehen lassen.

    Es gibt nichts schlimmeres wie Neid. Ursache aller Probleme. Lass Dich bloß nicht unterkriegen, aaaaal Schneck'

    <3

    Wonnie

    AntwortenLöschen
  20. Hallo, ich weiß wir kennen uns nicht. Ich finde deinen/euren Blog interessant und spannend, ich weiß iht lasst euch nicht unter kriegen. Mein Sohn ist selbst schwerstbehindert ich weiß wie hart das Leben manchmal sein kann, aber es ist auch schòn, ja es ist auch schön das Leben. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Hallo ...
    Ich verfolge deinen Blog schon so lange. Und lese immer wieder gerne Deine Posts.
    Du hast meinen größten Respekt ; bei dem was du tag täglich leistest.
    Lass die anderen reden. Das ust purer Neid.
    Lass Dich nicht unterkriegen. Du bust eine tolle Mutter.
    Sei lieb gegrüßt

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Nike,
    ich bin schon vor etwas längerer Zeit auf deinen Blog (eigentlich durch Zufall) gestoßen. Mein 21-jähriger Sohn studiert Sonderpädagogik und seitdem befasse ich mich ganz intensiv mit der Thematik. Daher muss ich damals auch auf deinen Blog gekommen sein.
    Lass dich bitte nicht von diesen dummen Kommentaren herunterziehen.
    Du schreibst so voller Liebe für dein Kind und das ist das Wichtigste !!!!!
    Und ich bin mir absolut sicher, du bist eine ganz tolle Mama!!!
    Mach weiter so, ich wünsche dir und deinen Lieben nur das Beste!!
    Viele liebe Grüße
    Heike aus der Nähe von Hannover



    AntwortenLöschen

♥ Und jetzt bist du dran ..♥ Danke dir für deine Worte..