Donnerstag, 24. April 2014

"Rückenwind bedeutet in diesem Fall Gegenwind gegen alle Dummschwätzer!"

 
Hallo ihr Lieben,
 
 
Die letzten 3 Tage habe ich mir für diesen Post hier Zeit genommen.. lange hab ich genau drüber nachgedacht was ich denn eigentlich genau schreiben möchte. Denn das was unter meinem Post zu "Frust ablassen" ablief, war definitiv nicht in Ordnung. Einige von meinen Lesern haben wirklich Grenzen überschritten,
und meinen sich hinter der Anonymität des Internets alles heraus nehmen zu dürfen. In all diesen 4 Jahren seitdem es diesen Blog gibt,
habe ich zu allem ersten Mal aus Selbstschutz einen Post gelöscht. Denn dies was ich da zu lesen bekam, kann man schon als Cyper-Mobbing bezeichnen. Dies heißt aber nicht, dass ich mich jetzt unterkriegen lasse... Nein!
Ja ich bin gefallen,
und manche Worte waren wirklich verletzend und einfach total unangebracht..
aber ich bin wieder aufgestanden. Zum Glück habe ich einen wundervollen Mann an meiner Seite, von dem viele sicherlich träumen, der hinter mir und Jerry steht, und mich immer auffängt. Und wenn jemand weiß, das diese Tatsache nicht selbstverständlich ist, dann ich! Ebenso habe ich an meiner Seite meinen wundervolles Räuberkind der mich schweben lässt wenn er Freunde strahlend mir entgegen getapst kommt, und mich umarmen will!
All dies lässt mich zwar nicht vergessen was ich hier teilweise zu lesen bekomme, aber es verdrängt den Schmerz!
Ich finde es einfach ein unglaubliches Unding,
dass man hier selbst von anderen Müttern mit behinderten Kindern angegriffen wird, und als Bettlerin, schlechte Mutter, Egoistisch, beschämend betitelt wird.
Und das quasi nur auf Momente der Schwäche meinerseits gewartet wird, um dann direkt noch nachzutreten, und das zu 98% auch noch anonym. Dieses Verhalten ist in meinen Augen einfach nur Feige und bemitleidenswert.
 
Diesen Blog gibt es nun seit 4 ganzen Jahren, ich habe mich stehts bemüht,
immer wieder Einblicke aus unserem Leben zu geben. Es gibt nämlich nicht nur diese ollen Dummschwätzer.. Nein!
Der Großteil meiner Leser liest diesen Blog hier nämlich sehr gerne, wie ich feststellen durfte. Und das auch einem ganz gewissen Grund, und ich sag es glaube ich zum 1000. Mal .. dieser Blog hier steht für
 
Mut! Zusammenhalt! Ja - zum Leben! Wertschätzung
und Bedingungslose Liebe!
 
 
Mein Ziel war es immer, anderen Müttern Mut zu machen...
die in genau der Situation stecken, in der ich vor 6 Jahren gesteckt habe.
Die den Mut finden müssen sich FÜR ihr Kind zu entscheiden, obwohl es alles andere als der Norm entspricht! Zu zeigen, dass das Leben nicht aufhört,
dass ein neues Leben anfängt mit dieser Aufgabe.
Was aber deswegen keinesfalls n schlechteres Leben ist ... es ist anders.. aber schön anders, wenn man es zu lässt... wenn man den Blick für die Kleinigkeiten durch sein Kind zurück gewinnt... man unglaubliche Stärke gewinnt, über sich hinaus wächst... und auch ... über solch einen Mist zu stehen, den manche hin und wieder meinen hier ablassen zu müssen,
und das nur, weil einige wohl selbst ein ziemlich frustrierendes Leben haben müssen. Nie gelernt haben für ihre Ziele zu kämpfen, für ihr Kind zu kämpfen (und damit meine ich nicht, gewisse Leistungen bei Krankenkassen rauszuschlagen, "NUR" weil sie dem Kind im Prinzip zu stehen) , zu lernen das Grenzen da sind um sie zu überwinden... Nie gelernt haben ÜBER den Tellerrand zu schauen.
 
Und nur weil mein Kind "behindert" ist (ich hasse dieses Wort)
heißt es nicht, dass er kein Recht darauf hat wie jedes andere "normale" Kind
in die Kita zu gehen... und das hat rein gar nichts damit zu tun das ich mein Kind "Den ganzen Tag in der Kita Parke" und noch weniger heißt es,
das ich mich als Mutter bzw als Frau komplett aufgeben muss, und eine schlechte Mutter bin nur weil ich mich nicht einzig und alleine über mein Kind identifiziere... und nur weil ich mein Leben nicht abhänging sein möchte von Hartz 4, den ganzen Tag vor der Flimmerkiste hänge, und die nächste Playstation-Generation großziehe!NEIN!
 
 
Ich mache diese verdammte Ausbildung, damit ich Jerry und auch dem nächsten Kind (was wir zu 100% Irgendwann bekommen werden,
und daran ist NICHTS "unverantwortliches")etwas bieten kann!
Und wer meint behaupten zu müssen, dass Jerry "so schlecht" entwickelt wäre
nur weil er in die Kita geht, hat schlicht weg keine Ahnung und sollte meiner Meinung nach einfach sinnvolleren Tätigkeiten nachgehen als meinen Blog zu lesen! Allgemein Frage ich mich, warum Menschen die anscheinend alles Schlecht und Mist finden was ich mache, diesen Blog hier lesen? Ist das eigene Leben so langweilig? Ich bin mir zu 100% sicher, das Jerry nur aufgrund der frühen Erfahrungen in der Kita (und dem Reiten und logischerweise der Delphintherapie) , überhaupt da steht wo er grade steht. Kinder lernen am besten von anderen Kindern.

Niemand ist dazu gezwungen unseren Blog hier zu lesen!
Und wer mich, und meine Art und Weise wie ich unser Leben gestalte nicht in Ordnung findet, der solle doch bitte einfach das weite Suchen und uns unser Leben leben lassen.
 
Man muss im Leben nicht immer alles gut finden, und ich erwarte auch nicht, das mich jeder leiden soll... Ich kann sehr wohl Kritik annehmen, wenn sie Konstruktiv ist. Ja ich rege mich im 1.Moment darüber auf... aber ich nehme es mir zu Herzen und denke drüber nach. Aber was ich erwarte ... und das hat jeder Mensch verdient... ist RESPEKT! Der Ton macht die Musik!
 
Denn ich tue nichts anderes als für meinen Sohn zu kämpfen, denn für mich ist das einfach eine Selbstverständlichkeit.
 
Sehr geehrte Frau A.L. (und alle anderen die ihre Meinung vertreten) in unserem Beruf als Heilerziehungspfleger haben wir jeden Tag mit Menschen zu tun, wo die Eltern es nicht geschafft haben sich von ihrem Kind zu lösen. Diesen Menschen als "eigene Persönlichkeit" sehen, und ihm auch gewisse Freiräume zugestehen...und ihre Kinder auch eigene Erfahrungen machen lassen, ihre Kinder nicht loslassen können. Diese Menschen können so gut wie nichts eigenständig  (obwohl dieses unter anderen familiären Voraussetzungen möglich gewesen wäre) und mit dieser ganzen Umstellung nicht zurecht kommen.
 
Ich  möchte kein "ewiges Kind" erziehen.Ich habe Träume und Wünsche für Jerry, die ich mit all meiner Kraft versuche zu verwirklichen... und ihm keine Chance verwehren werde!
Ich möchte nicht das mein Kind isoliert zu Hause in der Ecke sitzt... Alleine da steht wenn wir mal nicht mehr da sind...in ein Heim abgeschoben wird!
Verdammt nochmal Nein!
DAS wünsche ich mir NICHT für meinen Sohn!
 
Und ehrlich gesagt, ist es doch im Prinzip total egal was ich mache. Denn die Leute die mich und meine Art nicht mögen, werden IMMER irgendetwas zu meckern finden. Anfang letzten Jahres war es noch so, dass rumgemeckert wurde das ich Spenden sammeln für Jerry aber gleichzeitig noch Hartz4 beziehe. Und wurde ja sogar auf unserem Arbeitsamt anonym angezeigt. Was aber natürlich keinerlei Folgen für mich hatte, denn alles was wir tun ist rechtens!
Und wie sieht es heute aus? Jetzt ist es ein Problem, das ich meine Ausbildung habe, und Jerry eben in der Kita ist. Eine Gute Mutter, möchte ihrem Kind einfach auch etwas bieten können und das heißt FÜR MICH einfach auch beruflich weiterkommen zu wollen und mich nicht auf den Staat verlasse das er mir dies und jenes und überhaupt alles was bezahlt, und denke "Wozu arbeiten gehen?" ... (was jetzt nicht heißt, das ich alle Hausmütter verurteile, um Gotteswillen) ... Mir fehlt einfach etwas. ICH benötige diesen Ausgleich, ich krieg die Krise wenn ich den ganzen Tag "nur" zu Hause sitzen würde.
 
Und nun zur Delphintherapie!
Das wir nun vorhaben ein weiteres mal dort hin zu fliegen, hat rein gar nichts mit egoistischem Verhalten zu tun, oder damit das wir auf Kosten anderer "Urlaub" machen wollen und Jerrys "Behinderung" vorschieben würden.
Ich kann es mit meinem Gewissen einfach nicht vereinbaren, irgendwelche Einrichtungen zu unterstützen die ihre Delphine in Pools halten, nur weil es vielleicht nicht in der Karibik ist oder um einiges günstiger! In Curacao leben die Delphine in abgegrenzten Meeresbuchten, und können mit Begleitung raus ins offene Meer!
Und es hat auch rein gar nichts mit unseren weiteren "Baustellen" zu tun, die auch noch verwirklicht werden MÜSSEN aus persönlichen Gründen!
Es ist einfach Fakt, dass Jerry durch die Delphintherapie in seiner Entwicklung unglaubliche Fortschritte gemacht hat... und warum zum Guckuk, sollte ich meinem Kind etwas verwehren wollen was ihm so viel bringt? Und ganz ehrlich, wenn ich Urlaub machen möchten, dann leg ich mir einfach  monatlich etwas an Geld zurück (was wir die ganze Zeit auch schon tun ... !), aber spare mir dann dabei diesen ganzen Stress, den so eine Spendenaktion mit sich bringt. Keiner von euch, der so etwas großes schon mal selbst gestartet hat, weiß wie anstrengend und stressig so etwas ist! Und das NEBEN Kind, Haushalt, Ausbildung, Abitur und den ganzen Arzt Terminen und Planungen der anstehenden Ops! Um sich davon zu erholen, reichen ganz sicher keine "2 Wochen Curacao" ...denn meint ihr nicht, dass der Stress dort weitergeht? Alleine diese lange Anreise!
ABER .. und ich wiederhole es noch einmal ... FÜR UNS, ist es das wert.. wir nehmen dieses Strapazen gerne auf uns, wenn wir eben wissen das es für einen Guten Zwecke ist .. nämlich eine Chance für UNSER Kind! Alleine dieses Strahlen im Gesicht, wenn wir Jerry Videos zeigen wie er mit Nubia im Wasser schwimmt und spielt.... !! Unbezahlbar!
Und wenn wir dann dort sind... ein so ausgeglichenes Kind, welches sichtlich den Moment genießt... sich nicht selbst haut... sich nicht in seine Welt zurückzieht.. sondern im "Hier und Jetzt" ist, und diese Momente ganz bewusst wahrnimmt, und diese Freude auch mit uns teilt! Und da hat der Papa verdammt nochmal auch ein Recht mit dabei zu sein! Andere Familien reißen  mit 4-5 Familienmitgliedern dorthin! Und die haben ebenso das Recht dazu! Und KEINER hat das Recht, sich deswegen in irgendeiner weise das Maul darüber zu zerreißen!
Ebenso hab ich keine Lust darauf, dass mir jedes Wort im Munde umgedreht oder vorgehalten wird. Auch nicht, wenn wir uns als Familie oder jeder einzeln die ein oder andere Kleinigkeit gönnen! Und das gilt ebenfalls für alle Familien die solche eine Therapie machen möchten (egal ob zum 1.Mal oder zum 20.Mal) Jede Familie hat trotz allem das Recht auf ein klein wenig Normalität im Alltag!!!!! JEDE!!! Und niemand kann dieses Recht einem nehmen...! Wenns einem nicht passt, wie ich oben schon geschrieben habe... dann soll er die Menschen einfach in Ruhe lassen und nicht mit erhobenen Finger meinen den Moralapostel spielen zu müssen, oder sich so aufspielen zu müssen, als hätte er den total Durchblick von dieser Familie!
 
 
Wie gesagt, dieser Blog ist für mich soviel mehr als nur einfaches Geschreibsel! Ich nutze diesen Blog "als kleine Insel" im Alltag wo ich ziemlich viel Herzblut hineinstecke, und diesen Spaß lass ich mir nicht nehmen! Und wenn ich mal jammere, dann tue ich das! Das ist mein gutes Recht!
Und wie ich oben schon geschrieben habe, ich weiß wozu ich dieses ganze hier tue... nämlich auch zur Aufklärung und um anderen Menschen Kraft und Mut zu vermitteln. Ich wollte eine kurze Auszeit nehmen... um etwas zu verschnaufen, habe dies auf Facebook angekündigt und einen unglaubliche starken Rückwind bekommen, eben unter diesem Post und auch viele viele private Nachrichten... und wie hat eine geschrieben:
 
"Rückenwind ist in diesem Fall Gegenwind gegen alle Dummschwätzer!"
 
Und ja sie hat Recht!
Jedes mal, wenn ich so einen Mist zu lesen bekomme, weckt das in mir nur noch  mehr den Ehrgeiz, und ich denke mir dann, wenn ich eine Nacht drüber geschlafen habe "Jetzt erst Recht!" Und wenn ich dann auch noch solche Lieben Worte lese, dann gleich 1000 Mal mehr!
Und das ist auch dieses Mal so.
Als ich am Mittwoch morgen auf meine Facebook Startseite schaute, war das erste was ich sehen durfte, diese Reportage wo Jack Hanna von der Delphintherapie auf Curacao berichtet. Die Therapeutin mit der er sich unterhält ist "unsere" Heike.. diese Tatsache sehe ich persönlich als Zeichen an.
 
Ja okay, wir müssen wohl einen anderen Weg einschlagen, aber ich wäre nicht ich, wenn mir nicht auf anhieb eine neue oder mehrere neue Möglichkeiten einfallen würden. Denn wenn ich eins in meinem Leben gelernt habe, dann ist es zu Kämpfen für mich und all meine liebsten Menschen...  und mich durchzuboxen und es mir selbst "zu beweisen" .. und nicht anderen! Denn das hab ich nicht nötig! 
 
 
 
Liebste Grüße
Nike

PS: Wer es nötig hat zu lästern,
hat selbst Leichen im Keller!

(Denn Kommentar einer Leserin fand ich auch sehr treffend)

So und wer meint mich wieder zerfleischen zu müssen, ´
bitte nur zu!
Interessiert mich jetzt genauso,

als wenn in China n Reis Sack umfällt!
Ich werde auf solche Kommentare nicht mehr eingehen,
und dem auch keinerlei Beachtung mehr schenken!