Dienstag, 27. Mai 2014

Kurz vor dem 6.Räubergeburtstag ..

 
und ein halbes Jahr nach dem Schwimmen mit Nubia,
dachte ich mir, wird es doch mal Zeit für einen kleinen Bericht,
was Nubia (sein Delphin) Jerry alles gelehrt hat...
und dies wunderbarer Weise noch immer tut.
 Vorallem da letztens jemand zu mir sagte, dass mal so ein richtiger Bericht fehlen würde, damit man mal sehen kann, was der Räuber denn alles so gelernt hat in den letzten Monaten...
 
Ich hatte damals schon gesagt,
dass wir relativ "locker" an die Sache herangegangen sind!
Ganz ohne großen Erwartungen.
Natürlich hatten wir unsere Wünsche/Hoffnungen.
Wir wollten Jerry durch die Delphintherapie ihm die Tür zu unserer Welt ein klein wenig mehr öffnen, und wir hatten die Hoffnung das bei ihm in Sachen Kommunikation etwas passiert.
Und wir reden hier jetzt nicht davon, dass wir erwartet haben, dass er jetzt plötzlich anfängt zu sprechen, oder mithilfe des Talkers uns auf einmal ein Ohr abquasselt von jetzt auf gleich. Das wäre völlig utopisch gewesen, und ich denke das ist allen klar!
Wir haben uns von Anfang an gesagt, selbst wenn er "nur" Spaß gehabt hätte,
wäre es dieses Erlebnis wert gewesen,
und wir hätten es als einmalige Sache und wundervolle Erinnerung abgehackt.
 
Aber nun ist es so,
dass das Räuberkind so viele kleine unglaubliche Fortschritte im Alltag macht,
dass es für uns ganz klar ist,
dass dies keine einmalige Sache gewesen sein soll.
Das habt ihr ja nun auch  mitbekommen :)...

Aber ich komme mal langsam zum eigentlichen Punkt.
  • Jerry fängt mittlerweile an, an der Hand die Treppe hochzulaufen und hält sich sogar mit der anderen Hand am Geländer fest.
  • Er trinkt aus dem Glas/Becher kleine Piepmatz-Schlücke ohne dass er alles wieder rauslaufen lässt, rumprustet oder ähnliches ... er stellt das Glas sogar vorsichtig wieder auf den Tisch zurück und lässt dieses auch stehen
 
  • Überhaupt geht er selbstständig an den Esstisch und holt sich seinen Becher und trinkt einen Schluck den wir ihm bereit stellen und er kommt alleine zum Esstisch gelaufen, wenn wir ihn zum Essen bitten (muss aber im selben Zimmer sein)
 
  • Er akzeptiert mittlerweile zu 100% die Handführung beim aufpieksen, und schaut auch ganz genau hin wie das denn funktioniert... und selbst wenn er mal nicht hinschaut, muss man ihn nur darauf aufmerksam machen und der Blick ist wieder auf den Teller gerichtet. Die Gabel steckt er dann natürlich selbstständig in den Mund... und oh Wunder auch diese fliegt nicht mehr durchs halbes Wohnzimmer und er wirft sie auch nicht mehr auf den Teller. Nein, auch diese wird sanft auf den Teller zurück gelegt (natürlich klappt es von der Feinmotorik her nicht immer zu 100%)
 
  • Er ist viiiiiiiiiiiiiiiiel neugieriger geworden, und erkundet sein Umfeld mittlerweile ziemlich genau (auch wenn er natürlich manchmal seine gewisse Zeit benötigt, bis er mit der Umgebung warm wird. Er hilft beim An-und Ausziehen mit, brauch aber hier noch die Hilfe das ich ihn z.B. bei den Hosen, dann das Bein antippe welches dran ist. Und Pullover zB. muss ich ihm hochziehen, und er zieht es dann alleine über den Kopf. Meist mit etwas gemotzte, weil es ihm nicht schnell genug geht.
 
  • Schuhe können wir mittlerweile auch im stehen anziehen, womit wir auch auf sein Gleichgewicht zu sprechen kommen, welches sich ganz deutlich verbessert hat. Was man eben beim Stand sieht, und natürlich auch beim laufen.
 
  • Er läuft in der Wohnung zu 90% nur noch... und auch draußen läuft er an der Hand immer weiterer Strecken. Und wenn es ein "ruhiger Ort" ist, dann kann es auch sein dass er seine 200 m alleine läuft.  Und er hat die Stereotypien beim laufen reduziert, und läuft auch ziemlich gezielt mittlerweile.
 
  • Sein Selbstvertrauen ist um Meilen gewachsen, und auch sein eigenes Körperempfinden hat sich weiter entwickelt, und das Bewusstsein für sich selbst (Beispiel, dass er sich auf Curacao z.B. das 1.Mal überhaupt im Spiegel wahrgenommen hat und mit seinem Spiegelbild interagiert hat. Dieser Moment war für uns ganz besonders emotional. Weil er auch uns über den Spiegel wahrgenommen hat und sich selbst ein Küsschen gegeben hat) Und sein eigener Wille wurde gestärkt, denn er nun noch mehr einfordert als vorher.
  • Er hat gelernt mit dem Talker zu Hause Dinge auszuwählen (2 - 3 Vorschläge) und auch mit viel Geduld auf "ja" und "nein" fragen zu antworten mit dem Talker. Er hat vor kurzem "Hnger" gesagt, was bislang aber ein Einmaliges Erlebnis war. Er sagt auf seine weise "nein" und "äh" ist unser neues "DOCH!!!" und das ziemlich lautstark wenn er wieder rumräubert und man ihn dabei ausbremst. Mittlerweile passiert es auch bei uns, dass Jerry einen (Achtung Ironie) "kleinen" Wutanfall hinlegt. Vorher war ihm ja so ziemlich viel egal.
  • Und die Objektpermanenz hat sich bei ihm ENDLICH entwickelt! Ganz wichtiger Fortschritt für die Kommunikation! Das bedeutet, dass er verstanden hat, dass Gegenstände auch dann noch da sind, wenn sie nicht in seinem Sichtfeld sind! Und er sucht auch nach ihnen!
  • Und er hat das Prinzip "Memory" verstanden... allerdings arbeiten wir noch etwas an der Akzeptanz der Regeln ;) ... also das ich quasi auch mal dran bin ...!
 Und ich bin mir grade ziemlich sicher,
dass ich sogar noch etwas vergessen habe!!!
 
 
Also ihr seht schon, es ist einiges passiert hier in dem letzten halben Jahr.
Und wer Jerry schon länger verfolgt weiß, dass diese ganzen Fortschritte für uns schon ne ganz Menge sind... vorallem wenn man bedenkt das es Fortschritte aus mehreren Bereichen sind!
Aus diesem Grund wissen wir einfach, dass es für uns bzw für Jerry definitiv der richtige Weg ist, und eine echt Chance!
Und ich bin einfach soooo unglaublich stolz auf mein Räuberkind,
dass am Donnerstag schon stolze 6 JAHRE wird!


 

Leute!!!
6 JAHRE!!!!!?!!
Wo ist denn bitte die Zeit geblieben?

 
Ich bin so gespannt, mit was der Räuber uns noch so überraschen wird!
Und das wird er!

Da bin ich mir ganz sicher! 


Liebst
die Nike
 


Kommentare:

  1. Ein toller Bericht - für mich überhaupt da ich ja mit Kindern keinerlei Erfahrung habe :) Ich wünsche euch weiterhin ganze viele Fortschritte und eine wunderschöne Zeit zu dritt ♥

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Happy birthday süßer

    AntwortenLöschen
  3. SAU GUT!!! Das schreit nach WIEDERHIN zu NUBIA! ;O)

    Drück den Räuber mal unbekannter weise von mir. Büdde SECHS MAL mittel feste ;-).
    Alles Gute zum Burzeltag! und der Mama auch.
    Meine Tochter hat am 04.06. ihren 6.Geburtstag.
    ...dann kommt sie auch schon in die Schuuuule .... die Murkels werden viiiiiiiel zu schnell groß...meine große Tochter ist 11 Jahre alt und hat schon Schuhgröße 40 bei ner Körperlänge von 167....Hüüüüüülfe die spuckt mir bald auf´n Kopp ...bin 173cm...

    Wünsche Euch noch einen schönen Tag hoffentlich mit Sonne und nicht mit Regen
    LG Sarah anonym da bloglos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daaaaaaaaaankeeeeeeeee :) :) :) ... ja da sagste was... die werden wirklich VIEL ZU SCHNELL so groß. Ich frag mich jeden Tag, wo die letzten 6 Jahre hin sind!!!.... Mit Kindern rast die Zeit einfach... Leider!!!!

      Schuhgröße 40??? HIIIIIIIILFEEE!!! xD Ich hab 36 xD
      Wir sind vom Regen geflüchtet ;) erzähl ich aber morgen hihihihi...

      LG Nike

      Löschen
  4. SOO jetzt komm ich auch mal dazu in Ruhe alles zu lesen =). Das wars mir einfach wert zu warten und mir Zeit zu nehmen.
    Was für mich besonders gut ist, ist das Neugierig sein auf die Umwelt und die Selbstwahrnehmung. Das sind die Grundlagen für so viele weitere Entwicklungsschritte.! Großartig dass er nun läuft =). Auch dass er besser Fokussieren kann find ich Großartig. Natürlich finde ich alle Entwicklungen Toll, aber diese einfach besonders Prägnant. Ganz TOLL.=) Es freut mich so sehr. =) Lieben Gruß

    AntwortenLöschen

♥ Und jetzt bist du dran ..♥ Danke dir für deine Worte..